Capital Stage setzt Wachstumskurs weiter fort

Der Hamburger Solar- und Windparkbetreiber Capital Stage konnte seinen Wachstumskurs in den ersten neun Monaten des Jahres 2016 trotz stark unterdurchschnittlichen Windaufkommens weiter fortsetzen.

© Pixabay
© Pixabay

In der Zeit von Januar bis September 2016 steigerte das SDAX-Mitglied seinen Umsatz um rund 14 % auf 107,5 Mio. Euro gegenüber 2015. Das operative Konzernergebnis EBITDA erhöhte sich um 12 % von 76,3 Mio. auf 85,6 Mio. Euro. Das operative Betriebsergebnis (EBIT) beläuft sich auf 57,0 Mio. Euro und der operative Cashflow der Periode wurde mit 69,8 Mio. Euro und einer Erhöhung von 30 %  festgestellt.

Damit bleibt das Unternehmen weiterhin auf Kurs zur Erreichung seiner operativen Ziele für das Geschäftsjahr 2016. Gleichzeitig gibt Capital Stage vor dem Hintergrund der abgeschlossenen Übernahme der CHORUS Clean Energy AG mit mehr als 94 % für das Geschäftsjahr 2016 eine angepasste Ergebnisprognose bekannt, die erstmalig auch das erwartete Ergebnis der CHORUS für das vierte Quartal 2016 erfasst.

Nach diesen Zahlen prognostiziert der Konzern für das Gesamt-Geschäftsjahr eine Umsatzsteigerung auf über 140 Mio. Euro. Beim EBITDA wird mit einem Anstieg auf über 104 Mio. Euro gerechnet.

Seit 2009 hat Capital Stage das Portfolio kontinuierlich ausgebaut und betreibt mittlerweile insgesamt 81 Solar- und 10 Windparks mit einer Leistung von über 600 MW in Deutschland, Italien, Frankreich und Großbritannien.

%d Bloggern gefällt das: