Kategorie: Finanz-Akademie

Zertifikate: Was sie können und welche Risiken es gibt

In einer Zeit, in der das Geldanlegen immer schwieriger wird, rücken diese börsennotierten Papiere wieder verstärkt in den Vordergrund. Dies gilt insbesondere dann, wenn mit entsprechenden Zertifikats-Konstruktionen Über-Renditen am Markt möglich erscheinen. Der folgende Beitrag soll Ihnen einen ersten Überblick über die bekanntesten Zertifikate verschaffen und Sie mit den Details dieser Finanzinstrumente bekannt machen. Im…

Zertifikate Teil 2: Bonus-Zertifikat und Garantie-Zertifikat

Wenn Sie eine perfekte Kombination aus Sicherheit und Rendite suchen, dann ist ein Bonus-Zertifikat die richtige Wahl bei der Kapitalanlage. Der Kauf einer Aktie oder eines Index als Direktanlage bedeutet in jedem Fall, dass die Kursbewegungen direkt an den Investor weitergegeben werden. Rendite ergibt sich beim Direktinvestment also nur bei steigenden Kursen. Anders beim Bonus-Zertifikat.…

Börsenwissen: Was bei der Berechnung der Rendite zu beachten ist

Für Privatanleger ist beim Aktienkauf neben der Sicherheit vor allen ein Aspekt von Bedeutung: die Rendite des Investments. Im Vorfeld eine Rendite zu bestimmen ist unmöglich, hier sind nur vage Schätzungen und Mutmaßungen vertretbar. Erst nach Verkauf der Aktien – oder bei langfristigem Horizont natürlich auch während des Investments – lässt sich die Rendite bestimmen.…

Börsenwissen: Börsencrash – Der Schwarze Donnerstag 1929

In den vergangenen Jahrzehnten hat es immer wieder große Krisen an der Aktienbörse gegeben. Die jüngste Wirtschafts- und Finanzkrise ist also für erfahrenen Börsianer und Historiker des 20. Jahrhunderts keine ganz neue Situation. Vor gut 85 Jahren ereignete sich ein besonders „berühmter“ Börsencrash, der Schwarze Freitag 1929 – welcher eigentlich ein Donnerstag war.   Der…

Börsenwissen: Gebühren beim Aktienkauf – entscheidende Faktoren für Kleinanleger

Die ersten Schritte am Kapitalmarkt sind nicht immer leicht. Denn als Privatanleger sollte man nicht nur sorgfältig bei der Auswahl der Wertpapiere vorgehen, im Vorfeld will auch die Wahl des Brokers gut durchdacht sein. Beim Aktienkauf oder Aktienverkauf fallen nämlich stets Transaktions-Gebühren an, welche die Rendite der Anlage schmälern.   Dabei gibt es jedoch große…

Börsenwissen: Rating und Bonität – das sollten Anleger kennen

Ratingagenturen genießen spätestens seit der Finanzkrise einen zweifelhaften Ruf. Doch trotz der großen Macht und der Fehlbarkeit der Agenturen sollten die Bonitäts-Bewertungen auch für Privatanleger von Interesse sein. Was sagt eine gute oder schlechte Bonität von Unternehmen aus und welche Schlüsse können Anleger daraus ziehen?   Die drei großen US-amerikanischen Ratingagenturen Moody’s, Fitch und Standard…

Börsenwissen: Investieren – Einzelne Aktien oder Aktienfonds?

Für Börseneinsteiger kann die Vielzahl der Möglichkeiten bezüglich der Art des Investments schnell überfordernd sein. Bei der Kapitalanlage kann man zum Beispiel auf Einzeltitel setzen oder auch Anteile an einem Aktienfonds erwerben. Beides bietet Vorteile und Nachteile.   Für welche Variante sich Privatanleger entscheiden, hängt von verschiedenen Faktoren ab – wichtig sind hierbei Dinge wie Anlageziele,…

Börsenwissen: So gewinnen Sie mit einer Dividendenstrategie

Eine hohe Rendite wird bei Aktien nicht nur durch Kursgewinne erzielt, sondern auch durch die ausgeschütteten Dividenden. So ist es nicht verwunderlich, dass viele Anleger bei der Auswahl der Aktientitel auch auf eine ordentliche Dividendenrendite achten. Das geht sogar in manchen Fällen soweit, dass speziell nur Aktien der Unternehmen ausgewählt werden, die eine hohe und…

Börsenwissen: Hexensabbat – Das geschieht am großen Verfallstag

Mit einem mittelalterlichen Hexentanz hat dieser spezielle Börsentag recht wenig bis gar nichts zu tun. Der Begriff „Großer Hexensabbat“ beschreibt jedoch einen bestimmten Tag an den Aktienmärkten, an dem starke Schwankungen auftreten können. Im Vorfeld weiß man nie so genau was am großen Hexensabbat genau passieren wird und rational begründbar sind die Kursschwankungen meist ebenfalls…

Börsenwissen: So funktioniert die Besteuerung bei Kapitalanlagen

Seit Anfang 2009 hat sich das deutsche Steuerrecht bezüglich der Erträge von Kapitalanlagen vereinfacht. Seitdem gilt nämlich die sogenannte Abgeltungssteuer, welche einen pauschalen Steuersatz von 25% auf alle Erträge von Kapitalanlagen vorsieht. Dazu kommen noch der Solidaritätszuschlag von 5,5% sowie eventuell die Kirchensteuer von 8 oder 9% (variiert je nach Bundesland).   Vor der Einführung…