Nanogate: Starke Zahlen – Sollten Anleger jetzt zugreifen?

Der Spezialist für Hochleistungsflächen Nanogate kann auf ein starkes erstes Halbjahr zurückblicken. Die heute veröffentlichten Zahlen für diesen Berichtszeitraum untermauern die starke Entwicklung des Unternehmens.

 

© Nanogate
© Nanogate

Im Hinblick auf Umsatz und Ergebnis gelang es Nanogate, die vorläufigen Halbjahreszahlen zu übertreffen. So stieg der Konzernumsatz um fast 60% gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 43,3 Mio. Euro. Die Gesamtleistung kletterte von 29,3 Mio. Euro im Vorjahr auf 45,5 Mio. Euro.

Möglich war dieser starke Umsatzsprung durch ein starkes organisches Wachstum. Besonders die Bereiche der hochwertigen Metallbeschichtungen und innovativen Kunststoffe trugen neben Konsolidierungseffekten aus der Übernahme von Vogler erheblich dazu bei.

 

Nanogate mit deutlichem Gewinnsprung

Die Rohertragsmarge lag bei über 60%. Beim EBIT ging es trotz höherer Abschreibungen von 1,2 Mio. Euro im Jahr zuvor auf 1,7 Mio. Euro aufwärts. Das Konzernergebnis erreichte mit 0,3 Mio. Euro fast das Vorjahresniveau trotz der Kosten für Expansionen.

Stark entwickelte sich der operative Cashflow. Dieser stieg von 0,3 Mio. Euro im Vorjahr auf 3,3 Mio. Euro. Per Ende Juni verfügte Nanogate über liquide Mittel von 23,5 Mio. Euro. Die Eigenkapitalquote lag bei 41%.

 

Jahresziele bleiben unverändert

Die Prognose für das gesamte Geschäftsjahr wurde vom Vorstand erneut bestätigt. Erstmals in diesem Jahr will der Konzern einen Umsatz von deutlich mehr als 80 Mio. Euro generieren. Das EBITDA soll deutlich verbessert werden, obwohl nach wie vor erhebliche Mittel in das laufende Investitionsprogramm fließen sollen. Mittelfristig hat sich Nanogate zum Ziel gesetzt, die Marke von 100 Mio. Euro beim Umsatz zu übertreffen.

Die ersten Schritte hierzu sind getan wie die Zahlen zeigen. Das sollte sich auch über kurz oder lang in der Aktie widerspiegeln. Hier gibt es derzeit einigen Nachholbedarf. Im März/April dieses Jahres konnten hier noch Kurse von über 43,00 Euro verzeichnet werden. Mit aktuell 34,84 Euro ist man davon ein ganzes Stück entfernt. Aber:

 

Bietet sich für Anleger hier eine gute Gelegenheit?

Das jetzige Kursniveau bietet auch eine günstige Gelegenheit, um hier einzusteigen. Nanogate gehört unserer Meinung nach zu den spannendsten Technik-Unternehmen im Small-Cap-Bereich mit entsprechendem Potenzial.

150917 Nanogate

Der Konzern steht finanziell auf gesunden Füßen und auch die Produktpalette ist viel versprechend. Der jüngste starke Kurseinbruch war dem Schwarzen Montag zuzuschreiben und sollte daher bei der Betrachtung außer Acht gelassen werden. Am heutigen Handelstag gehen wir davon aus, dass sich der Kurs in Richtung Norden bewegen sollte.

Share This Post