Aareal präsentiert wiederholt Rekordgewinn

Der Finanzdienstleister Aareal Bank hat es wieder einmal geschafft. Mit Vorlage der vorläufigen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2015 konnte der Konzern wiederholt auf Rekordergebnisse verweisen. Das sollte sich auch für Aktionäre lohnen.

© Aareal Bank
© Aareal Bank

Insgesamt stieg das Konzernbetriebsergebnis auf 470 Mio. Euro nach 436 Mio. Euro im Vorjahr. Aareal erreichte damit das obere Ende der im Dezember erhöhten Prognose. Enthalten war in diesem Ergebnis auch ein Zugangsgewinn aus dem Erwerb der WestImmo im Mai letzten Jahres.

Aber auch bereinigt um die Zugangsgewinne aus Akquisitionen stieg das Konzernbetriebsergebnis um 13% auf 320 Mio. Euro. Der Rohertrag vor Steuern, ohne Berücksichtigung des Zugangsgewinns, erhöhte sich von 11,1% im Vorjahr auf 12,1%.

Das Konzernergebnis stieg um 12% auf 374 Mio. Euro. Von 688 Mio. Euro im Vorjahr auf 781 Mio. Euro konnte der Zinsüberschuss gesteigert werden. Die Risikovorsorge lag bei 128 Mio. Euro nach 146 Mio. Euro im Jahr zuvor. Der Provisionsüberschuss erreichte 175 Mio. Euro.

Aareal will Strategie ausbauen

Der Vorstand von Aareal erklärte, die Strategie „Aareal 2020“ weiterentwickeln zu wollen, die Grundausrichtung soll jedoch unverändert bleiben. Durch die Umsetzung der hierin enthaltenen Maßnahmen soll bis zum Jahr 2018 eine Eigenkapitalrendite vor Steuern von rund 12% erzielt werden.

Vorstand blickt positiv nach vorn

Für das laufende Geschäftsjahr blickt Aareal zuversichtlich nach vorn. Der Zinsüberschuss soll erwartungsgemäß auf 700 bis 740 Mio. Euro sinken. Für die Risikovorsorge erwartet der Konzern einen Rückgang auf 80 bis 120 Mio. Euro. Insgesamt will man ein Konzernbetriebsergebnis von 300 bis 330 Mio. Euro erreichen. Der Rohertrag vor Steuern soll bei rund 11% liegen.

Erhöhung der Dividende für Anleger

Die Aktionäre will man aufgrund der sehr guten Ergebnisse für 2015 entsprechend am Erfolg teilhaben lassen. Daher plant Aareal eine Erhöhung der Dividende von 1,20 Euro im Vorjahr auf 1,65 Euro. Dies entspricht einem Plus von 38% und würde bei aktuellem Kurs einer Rendite von satten 6,73%.

Hier ist noch Luft nach oben

Erst gestern bestätigten die Experten vom Bankhaus Lampe ihre Einschätzung für die Aktie von Aareal auf Kaufen mit einem Kursziel von 34 Euro. Hier sieht man in der Aktie noch deutlich Luft nach oben.

160225 Aareal

Dem schließen wir uns an, Potenzial ist hier auf jeden Fall vorhanden. Zugleich bietet das derzeit eher niedrige Niveau der Aktie ein attraktives Einstiegsniveau.

%d Bloggern gefällt das: