Adyen: Neue Einstufungen bringen Rückenwind

Beim niederländischen Zahlungsdienstleister und Wirecard-Konkurrenten Adyen kommt wieder starkes Aufwärts-Momentum in die Aktie. Dabei kann sich das Unternehmen sicherlich auch bei H&M bedanken. Denn vor wenigen Tagen sorgte die Meldung für Aufsehen, das Adyen den schwedischen Bekleidungskonzern als Kunden gewonnen haben soll.

Diese Information kam gerade richtig. Denn in den Tagen zuvor hatte die Aktie nach einem neuen Rekordstand bei 760 Euro kräftig unter Gewinnmitnahmen gelitten. Diese führten den Wert zeitweise bis auf seine 50-Tage-Linie zurück, wobei als Tiefpunkt ein Kurs von 571,10 Euro erreicht wurde.

Aktie von Adyen wieder im Vorwärtsdrang

Wenige Tage später sieht dies wieder gänzlich anders aus. Denn zum Wochenschluss konnte die Aktie von Adyen erneut über die Marke von 700 Euro springen. Hier halfen sicherlich auch zwei neue Analystenempfehlungen. So startete Berenberg sein Coverage mit einer Kaufempfehlung, allerdings nur mit einem Kursziel von 590 Euro, was angesichts der schon erreichten Stände etwas wundert.

Viel wichtiger dürfte für den Markt gewesen sein, dass sich auch JP Morgan zu Wort gemeldet hatte. Die US-Analysten bestätigten nicht nur ihrer Einstufung „Overweight“, sondern hoben auch das Kursziel von 636 auf 700 Euro an. Diese Unterstützung könnte gut dazu führen, dass die Aktie auch in den kommenden Tagen haussiert.

%d Bloggern gefällt das: