Aktien EuropaNewsSlider

Airbus: Aktie kommt wegen Fragen ins Schlingern

Die Anfang der Woche aufgekommenen Zweifel zu den tatsächlichen Bestellzahlen auf der wichtigen Luftfahrtmesse Farnborough Airshow haben der Airbus-Aktie heftig zugesetzt.

Der Wert musste zur Wochenmitte mit einem deutlichen Abschlag in den Feierabend gehen. Wobei auf der einen Seite noch Entwarnung gegeben werden kann.

Airbus mit solider Absicherung

Denn am bisherigen langfristigen Aufwärtstrend ändert auch dieses vorläufige Minus nichts. Allerdings rückt die Aktie nun zunehmend an ihren Unterstützungsbereich heran. Dieser wird einerseits am oberen Rand durch die 50-Tage-Linie bei derzeit knapp unter 104 Euro markiert. Der untere Rand mit der 100-Tage-Linie liegt derzeit bei 100 Euro. Dazwischen ist dann der seit mittlerweile zwölf Monaten anhaltende Aufwärtstrend angesiedelt.

Anleger sind defensiv

Sollte sich Airbus hinsichtlich der Auftragsfrage nicht einen kapitalen Fehler geleistet haben, dürfte ein Durchbruch nach unten kaum auf der Tagesordnung stehen. Allerdings werden sich die Investoren wohl vor der endgültigen Klärung eher etwas defensiver positionieren. Mit neuen Rekordwerten in der Aktie dürfte also kurzfristig erst einmal nicht zu rechnen sein.

Vorheriger Beitrag

Tencent: Hier geht es offenbar voran!

Nächster Beitrag

Microsoft: CEO-Deal sorgt für Unruhe