Aktien EuropaNews

Airbus: Branchenmesse liefert volle Auftragsbücher

Seit heute trifft sich die Luftfahrtbranche auf ihrer wichtigsten Messe, der Farnborough Airshow in Großbritannien.

Bis zum kommenden Sonntag präsentieren Flugzeughersteller und Zulieferer ihre Produkte. Und da es sich dabei auch um eine Handelsmesse handelt, stehen natürlich Vertragsabschlüsse bei den Nachrichten immer wieder im Vordergrund. Das gilt auch für Airbus.

Airbus feiert neue Aufträge

Dabei konnten die Europäer in den vergangenen Tagen bereits interessante Deals verkünden. Bereits letzte Woche meldete Airbus, dass man 60 Maschinen vom Typ A-220/300 (die ehemalige Bombardier CSeries) an die amerikanische Fluggesellschaft Jetblue verkaufen will. Üblicherweise sind solche Meldungen meistens auf Basis von Absichtserklärungen. Aber meist werden diese dann auch vollzogen. Bei Jetblue handelt es sich um einen Auftragswert von rund 5,4 Milliarden Dollar. Doch damit nicht genug.

Weitere Neuaufträge

Wie Airbus auf der Messe bereits mitteilen konnte hat auch die taiwanesische Starlux Airlines eine Absichtserklärung zum Kauf von 17 Maschinen des Typs A350 unterzeichnet. Und auch die chinesische Sichuan Airlines will zehn Maschinen kaufen. Darüber hinaus gibt es Gerüchte, wonach die malaysische Fluglinie AirAsia bis zu 100 Flugzeuge vom Typ A321neo bestellen möchte. Dies hätte einen Auftragswert nach Listenpreis von rund 23 Milliarden Dollar. Zwar ist es üblich, hier hohe Rabatte am Ende zu geben, aber es zeigt natürlich, dass Airbus weiterhin sehr gut im Geschäft bleibt.

Der ewige Zweikampf geht weiter

Auf dieser Basis ergab sich in den vergangenen Tagen auch eine kräftige Kursrallye in der Aktie. Inwieweit hier schon viel von den möglichen Messeergebnissen vorweggenommen wurde, bleibt abzuwarten. Interessant dürfte hierbei auch sein, wie der ewige Konkurrent Boeing im Messegeschäft abschneidet. Aktuell scheinen jedenfalls beide Flugzeugbauer bei den Anlegern hoch im Kurs zu stehen.

Vorheriger Beitrag

Deutsche Bank: Mit diesen Zahlen auf neuem Kurs?

Nächster Beitrag

Südzucker: Was ist in der Aktie los?