Aktien AmerikaCharttechnikMarktberichteNewsSliderTradingVideos

Aktienanalyse von Mercadolibre: Nasdaq-Wert aus Lateinamerika

Mercadolibre Aktienanalyse: Gesunde Mischung aus ebay und Amazon in Lateinamerika. Was macht die Firma konkret stark?

Starke Marke in Lateinamerika: Mercadolibre

Das Unternehmen stammt aus Argentinien, obwohl es an der Nasdaq erst internationale Bekanntheit erfahren hat. Im Jahr 1999 gründeten zwei Studenten das Auktions- und Kleinanzeigenportal nach dem Vorbild von ebay. Die Expansion nach Brasilien und weiterer Länder der Region war schnell vollzogen. Ebenso die Expansion, welche zwischenzeitlich sogar bis nach Spanien reichte.

So stieg man 2003 in das Segment „Micropayment“ unter dem Label „MercadoPago“ ein und implementierte damit einen Zahlungsdienstleister, der Ähnlichkeit mit PayPal hat.

10 Jahre nach dem Start gab es bereits 35 Millionen registrierte Nutzer und in einigen Ländern Lateinamerikas eine Monopolstellung. Insbesondere nach der Gründung eines eigenen Lieferdienstes und den Aufbau der entsprechenden Logistik. Darüber werden heute rund 97 Prozent aller Transaktionen zu den Kunden gebracht. Aus dem ebay-Klon wurde eine Art Amazon Lateinamerikas.

Wir sprechen in diesem Video über die enormen Wachstumspotenziale in den bereits etablierten Märkten und den Verlust der Margen im Jahr 2029. Mit steigenden Energiekosten kam auch hier die Nettomarge unter Druck. Dies sieht man im Chartbild deutlich. Doch kann man mit den Analysten entsprechend positiv in die Zukunft blicken?

Bei der Charttechnik gehen wir über das Freestoxx-Tool direkt in den Handelsverlauf und zeigen relevante Bereiche auf, die für Trader spannend sind.

Das Video zur Mercadolibre Analyse

Im Format „US-Aktien im Fokus“ nehmen Roland Jegen und Andreas Bernstein regelmäßig US-Aktien näher unter die Lupe. Heute ist Mercadolibre das Thema des Tages, anbei das Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Analysen konzentrieren sich dabei sowohl auf Fundamentaldaten als auch auf die Charttechnik.

Was lässt sich im weiteren Verlauf erwarten? Alle Insights erhalten Sie in unserem Video!

Risikohinweis für Trader

Beraters, prüfen, ob diese Finanzinstrumente für seine persönliche Situation geeignet sind. Die auf einem Demokonto erzielten Gewinne sind keine Garantie für zukünftige Gewinne. Der Einsatz eines Hebels beinhaltet das Risiko, mehr als den Gesamtbetrag des Kontos zu verlieren. Sie sind nicht verpflichtet, eine Hebelwirkung zu nutzen.