Alibaba: Quartalszahlen und der Weg nach Europa

In der vergangenen Woche veröffentlichte Alibaba seine Konzernzahlen für das erste Quartal des Jahres. Jetzt will man weiter in Europa wachsen.

Der Umsatz von Alibaba stieg im letzten Quartal um 28,41 % auf 13,61 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn je Aktie erhöhte sich nach 0,90 Dollar im Vorjahresviertel nun auf 1,25 US-Dollar. Für das Gesamtjahr wird ein Ergebnis je Aktie in Höhe von 5,59 Dollar prognostiziert und der Jahresumsatz wird mit 54,84 Milliarden Dollar beziffert. Letztes Jahr wurden noch 39,36 Milliarden Dollar umgesetzt.

Alibaba schaut sich in Europa um

Jetzt schaut sich Alibaba nach Übernahmen in Europa um. Denn momentan erwirtschaftet der chinesische Onlineriese noch sein Hauptgeschäft in Asien. Aber man möchte globaler agieren und bis 2036 rd. 2 Milliarden Kunden erreichen. Denn „Globalisierung war schon immer das langfristige Ziel von Alibaba“, teilte Chef Daniel Zhang letztens in einem Brief an die Investoren mit.

Und auch in Deutschland wird Alibaba aktiv. Erstmals kaufte Alibaba im Januar eine Firma in Deutschland, und zwar das Berliner Start-up Data Artisans. Und auch Zalando wird als mögliches Ziel für eine Beteiligung gehandelt.

Laut Experten wäre auch eine Übernahme von Hermes, für die seit Kurzem ein Investor gesucht wird, interessant. „Wenn ein Logistikunternehmen wie Hermes an Alibaba verkauft würde“, sagt Logistikberater Neumeier, „dann könnte das auf einen Schlag im Markt alles ändern.“

%d Bloggern gefällt das: