AMD: Die nächste starke Perspektive

Der Prozessorhersteller und Intel-Konkurrent Advanced Micro Devices (AMD) schwimmt derzeit auf einer wichtigen Erfolgswelle. Seine neue Chipgeneration, die unter dem Namen Ryzen vermarktet wird, wird immer mehr komplettiert.

Doch auch schon jetzt macht man dem großen Konkurrenten richtig Druck und konnte zuletzt auch wieder bei den Absatzzahlen leicht die Oberhand gewinnen. Doch jetzt könnte der nächste Wachstumsschub in Sicht sein.

AMD kooperiert erneut mit Microsoft

Denn wie AMD ankündigte, wird man auch bei der neuen Spielkonsole von Microsoft mit an Bord sein. Bereits jetzt ist man im aktuellen Modell der Xbox mit seinen Halbleitern vertreten. Doch bei der neuen Generation, die derzeit unter dem Codenamen „Scarlett“ entwickelt wird, soll AMD noch mehr einbezogen werden. Hierbei geht es nicht nur um die klassische Standalone-Spielkonsole. Vielmehr wollen Microsoft und AMD auch eine abgespeckte Version entwickeln, die dann als Client für Cloud-Angebote genutzt werden kann.

Wie geht es mit der Rallye weiter?

Wann die neue Cloud-Xbox bzw. das große Modell an den Markt kommen, ist noch nicht bekannt. Dennoch könnte dies einen wichtigen Impuls schon jetzt für die AMD-Aktie liefern, ihre Rallye der letzten Monate weiter fortzuführen bzw. mögliche Gewinnmitnahmen nur moderat ausfallen zu lassen. Die jüngste Rallye, die von Ende August bei 20 Dollar auf aktuell zeitweise über 34 Dollar führte, sieht zwar charttechnisch danach aus, als wenn hier nun erst einmal etwas Abkühlung nötig wäre. Doch das dürften Anleger am Markt dann wohl eher als Einladung zum Neueinstieg sehen.

%d Bloggern gefällt das: