Apple: Das kam nicht gut an!

Die neuen Zahlen von Apple kamen nicht gut an. Eine Bemerkung vorab: Bei Apple weicht das Geschäftsjahr vom Kalenderjahr ab. Die Zahlen beziehen sich insofern auf das 4. Quartal des Apple-Geschäftsjahres, das Ende September 2018 endete. Das laufende Quartal mit dem für Apple besonders wichtigen Weihnachtsgeschäft ist demnach bereits das 1. Quartal des neuen Apple-Geschäftsjahres. Nun konkret zu den Zahlen. Die zeigten wieder ordentliches Wachstum: Im genannten Quartal sind die Umsätze bei Apple um 20% auf 62,9 Mrd. Dollar gestiegen. Das Ergebnis pro Aktie (verwässert) stieg sogar um 41% auf 2,91 Dollar. Bei den Umsätzen im Bereich „Services“ wurde demnach mit 10 Mrd. Dollar ein neuer Rekordwert erreicht. Eine Einordnung dieser Zahlen:

Apple: Rekordwert im Bereich „Services“ im 4. Quartal des Apple-Geschäftsjahres

Das sind doch Zahlen, die sich sehen lassen können! Wieso kam der Kurs der Apple-Aktie dennoch nach Veröffentlichung der Zahlen nachbörslich unter Druck? Die Guidance im Hinblick auf das laufende Quartal hat vielleicht einige enttäuscht. Da prognostiziert Apple Umsätze zwischen 89 und 93 Mrd. Dollar. Die Bruttomarge soll zwischen 38 und 38,5% liegen, die operativen Ausgaben zwischen 8,7 und 8,8 Mrd. Dollar.

Jean-Claude Juncker vor dem Aus! Das müssen Sie jetzt über den EU-Kommissar wissen!

Wir können es selber kaum fassen, aber es ist die schockierende Wahrheit – lesen Sie jetzt in unserem Gratis-Report wieso EU-Kommissar Juncker vor dem endgültigen Aus steht!

HIER KLICKEN UND GRATIS DIE WAHRHEIT ENTHÜLLEN!

Ein Beitrag von Peter Niedermeyer.

Quelle: Finanztrends
Weitere News: Apple: Das kam nicht gut an!

%d Bloggern gefällt das: