Aurelius-Aktie: Wie sieht es hier eigentlich fundamental aus?

Die Beteiligungsgesellschaft Aurelius hat sich zwar von der Short-Seller-Attacke durch Gotham City erholt, aber nun scheint sich der Kurs trotzdem wieder nach unten zu orientieren. Die Aktie ging von 65 Euro auf nunmehr 45 Euro zurück. Die Analystenhaltung ist neutral einzustufen. Die Gewinnprognose hat sich in den letzten Wochen quasi nicht verändert.

Aktuelle Meinungen zur Aktie: Benchmark schlägt die Aurelius-Aktie deutlich!

Der Stoxx 600 hat sich in den letzten vier Wochen deutlich besser geschlagen als die Aurelius-Aktie. Die Aurelius Aktie performte fast 7 Prozentpunkte schlechter als der marktbreite Index. Das KGV für 2020 sieht aber umso vielversprechender aus. Die Finanzexperten erwarten hier einen Wert von 8,23. Auch die langfristigen Wachstumsaussichten sehen gut aus. Hier rechnen die Experten mit einem jährlichen Wachstum bis 2020 von 4,91 %!

Fundamentaler Ausblick: Die Dividende ist aller Voraussicht nach gedeckt!  

Viele Investoren sind bei Aurelius vor allem wegen der attraktiven Dividende engagiert. Oft kommt zur klassischen Dividende noch eine Sonderdividende hinzu, die die gesamte Dividendenrendite noch einmal deutlich nach oben ansteigen lässt. Die nächste Dividendenausschüttung sollte mit rund 52 % des erwirtschafteten Gewinns bestritten werden.

Dieser US-Präsident bringt die größten Aktien-Gewinne in 2017!

Damit haben selbst die erfahrensten Analysten nicht gerechnet. Nur Mick Knauff hat den Anstieg dieser 3 Aktien vorausgesehen. Denn dank Donald Trumps Präsidentschaft stehen diese 3 vor den Kursexplosionen des Jahres! Mit einem geringen Einsatz machen Sie jetzt die größten Gewinne in 2017!

Die Namen der Aktien lauten … Jetzt HIER klicken!

Ein Beitrag von Johannes Weber.

Quelle: Finanztrends
Weitere News: Aurelius-Aktie: Wie sieht es hier eigentlich fundamental aus?

%d Bloggern gefällt das: