Aurelius: Das könnte ein spannender Sommer werden

Ist dies das Signal zur Trendumkehr bei Aurelius? Es wurde bekannt, dass die als Leerverkäufer bekannte Och-Ziff Management Europe ihre Short-Position in der Aktie der Beteiligungsgesellschaft deutlich verringert hat.

Hatte man bis dato 2,43 % der ausstehenden Aktien leer verkauft, wurde dies nun auf 1,31 % verringert. Damit reduziert sich der Anteil der vier größten Shortpositionen in Aurelius auf unter 4 %.

Stabilisierung gelungen?

Dieser nachlassende Druck könnte nun dazu führen, dass sich die Aktie nicht nur auf dem derzeitigen Niveau im Bereich 56/57 Euro stabilisiert. Vielmehr gibt es hier durchaus die Anschluss-Spekulation auf eine positive Trendwende. Denn diese würde sehr gut auch in das zyklische Schema von Aurelius passen. Zumal der jüngste Absturz von der üppigen Dividendenausschüttung initiiert wurde.

Aurelius bleibt bisher im Trend

Schaut man sich den Verlauf der letzten zwölf Monate an, gab es immer wieder kräftige Korrekturphasen. Doch mit dem Ergebnis, dass der langfristige Aufwärtstrend nicht wesentlich verletzt wurde. Was entsprechend die Hoffnung beinhaltet, dass es nun erneut eine kräftige Erholungsphase mit sogar neuen Höchstkursen geben könnte. Allerdings müsste das natürlich auch durch neue starke, fundamental ausgerichtete, Nachrichten begleitet werden.

%d Bloggern gefällt das: