Aurelius weiter auf dem Höhenflug

Die Beteiligungsgesellschaft Aurelius ist stark im Geschäft. Das belegen die präsentierten Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr eindrücklich, welches das bisher erfolgreichste in der Unternehmensgeschichte war.

© Aurelius
© Aurelius

Aurelius gelang es, den Konzernumsatz um 31% auf 2,01 Mrd. Euro zu steigern. Der annualisierte Konzernumsatz lag bei 2,96 Mrd. Euro. Das EBITDA stieg von 161,4 Mio. Euro im Vorjahr auf 266,1 Mio. Euro und auch das operative EBITDA verzeichnete ein Plus von 30% und lag bei 123,2 Mio. Euro.

Nicht nur Zukäufe waren ein Thema

Innerhalb des letzten Geschäftsjahres tätigte der Konzern insgesamt acht Zukäufe. So wurde beispielsweise das Europa-Geschäft der Tavex SA übernommen. Hierbei handelt es sich um einen Produzenten für Denim-Stoffe. Zugleich verstärkte Aurelius seine Präsenz in Großbritannien.

Neben Zukäufen trennte man sich jedoch auch von Unternehmen. So wurde ein Portfolio aus vier Hotelimmobilien in Deutschland veräußert. Der positive Ergebnisbeitrag hieraus lag im zweistelligen Millionen-Bereich.

Finanziell eine Erfolgsgeschichte

Durch diesen Beitrag und eine im November begebene Wandelanleihe konnte Aurelius per Ende Dezember liquide Mittel von 548,9 Mio. Euro ausweisen. Im Vorjahr lagen diese bei 333,3 Mio. Euro. Die Eigenkapitalquote erreichte 28%.

Dividende soll erhöht werden

Aurelius will seine Aktionäre an dem Erfolg teilhaben lassen. So soll auf der Hauptversammlung am 09. Juni über die Zahlung einer Dividende von 1,45 Euro je Aktie abgestimmt werden. Dies entspräche bei aktuellem Kurs einer Rendite von 2,7%. Die Dividende setzt sich zusammen aus einer erhöhten Basisdividende von 0,90 Euro je Aktie und einer Partizipationsdividende aus den vorab genannten Verkäufen von 0,55 Euro je Aktie.

Wo liegen die Ziele von Aurelius in diesem Jahr?

Auch für das laufende Jahr bleibt der Vorstand von Aurelius positiv gestimmt. Erst kürzlich hatten wir Gelegenheit, ein Interview mit dem Vorstandschef Dr. Dirk Markus zu führen, in welchem dieser detailliert auf unsere Fragen einging. Das ganze Interview lesen Sie hier.

160324 Aurelius

%d Bloggern gefällt das: