Auto1 Group: Wie geht es hier weiter?

Die Entwicklung der Auto1-Aktie ist bislang das reinste Trauerspiel. Gegenüber dem Jahresanfangskurs 2022 hat sie sich fast halbiert und steht aktuell bei rund 7 Euro. Das kurze Zwischenhoch Mitte Januar von 9,35 Euro ist auch wieder dahin. Was muss passieren, damit Anleger wieder Vertrauen in das Papier gewinnen?

Starke Geschäftsentwicklung im dritten Quartal

Es geht wieder aufwärts, der Mangel an gebrauchten Fahrzeugen baut sich so langsam ab, dies wirkte sich bei den Geschäftszahlen im dritten Quartal positiv aus. Der Umsatz stieg um 36 % auf 1,71 Mrd. Euro. Sehr stark hat sich die Tochter „Auto Hero“ entwickelt. Das operative Ergebnis blieb mit – 35 Millionen zwar defizitär, verbesserte sich jedoch um 12 Millionen €. Hierzu beigetragen hat die deutliche Erhöhung des Rohertrages bei Auto Hero, diese verbesserte sich um 741 Euro auf 1.106 Euro.

Die Jahresprognose wurde gekappt. So rechnet das Unternehmen jetzt nur noch mit einem Verkauf von 655.000 Fahrzeugen. Der Umsatz soll sich zwischen 6,5 und 6,7 Mrd. Euro bewegen. Die operative EBITDA-Marge soll zwischen – 2 % und – 3 % liegen. Die Überschreitung der Gewinnschwelle wird für das vierte Quartal 2023 erwartet.

Die Produktionszentren für Auto Hero wurden deutlich ausgebaut. Neben der Erweiterung bestehender Zentren kommen neu hinzu. Die gesamte Kapazität wurde auf 143.300 Einheiten ausgebaut.

Was bedeutet das alles für die Auto1-Aktie

Die Richtung in der Geschäftsentwicklung stimmt, der Absatz der verkauften Einheiten konnte deutlich gesteigert werden. Der Aufbau der Produktionskapazitäten ist ebenfalls positiv zu bewerten.

Was jedoch noch nicht stimmt, ist die fehlende Profitabilität des Unternehmens. Dies dürfte die Kursentwicklung weiterhin bremsen, das sehen auch die Analysten so. Viele haben ihre Prognosen nach unten gesenkt.

Anzeige

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre Nvidia-Analyse von 20.07. liefert die Antwort:

Wie wird sich Nvidia jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Nvidia Aktie

Nvidia: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...