Bastei Lübbe erfolgreich bei Büchern und Videospielen

Die ersten neun Monate des Geschäftsjahres fielen für Bastei Lübbe eindeutig positiv aus. Einen deutlichen Anstieg um 45,3 % führt das Unternehmen neben höheren Umsätzen auch auf die Mehrheitsbeteiligung an der BuchPartner GmbH zurück.

Im Zeitraum vom 1. April bis 31. Dezember 2016 kann der Medienkonzern aus Köln einen Umsatz von 118,4 Mio. Euro präsentieren. Das ist eine Steigerung von 45,3 % gegenüber dem Vorjahr, als man noch 81,5 Mio. Euro in den Büchern stehen hatte.

Erfreuliche Entwicklung bei Bastei Lübbe in allen Bereichen

Während der Buch-Umsatz in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres mit 39,1 Mio. Euro gegenüber 39,7 Mio. Euro in 2015 fast konstant blieb, entwickelte sich der der Umsatz im Digitalbereich sehr erfreulich für Bastei Lübbe. Zum Vorjahresvergleich ist er nämlich um 24,7 % von 22 Mio. Euro auf 27,4 Mio. Euro gestiegen. Im Segment "Non-Book" war ebenfalls ein deutlicher Umsatzanstieg um 17,4 % von 12,7 Mio. Euro auf 14,9 Mio. Euro zu verzeichnen. Erstmalig werden die Umsätze der Mehrheitsbeteiligung an der BuchPartner GmbH im neuen Segment "Retail" mit 32,5 Mio. Euro ausgewiesen.

Der Vorstandsvorsitzende Thomas Schierack zeigt sich sehr zufrieden mit den Zahlen und kommentierte sie wie folgt: "Wir sind voll im Soll. Unsere Geschäftszahlen bestätigen den Erfolg unserer zweigleisigen Strategie, die darauf ausgelegt ist, den Wandel der Bastei Lübbe AG zum digitalen Medienhaus voranzutreiben, ohne dabei unser traditionelles und bei Lesern beliebtes Printgeschäft zu vernachlässigen. Das Beste aus zwei Welten zu vereinen, nämlich der analogen und der digitalen, ist unser Erfolgsrezept, und zwar für den gesamten Bastei Lübbe Konzern."

Erfolgreich im Bereich der Videospiele

Besonders erfolgreich und ausgezeichnet wurde Bastei Lübbe für herausragende Leistungen bei der Entwicklung von Videospielen aus deutschsprachigen Ländern. Gleich in neun von insgesamt 21 Kategorien sammelte Daedalic den begehrten "Deutschen Entwicklerpreis 2016" ein. Ausgezeichnet wurde beispielsweise das Adventure "Silence: The Whispered World 2" für die beste Grafik und das Echtzeit-Strategiespiel "Shadow Tactics: Blades of the Shogun" für das beste Gamedesign und als Bestes PC-Konsolenspiel.

Der Ausblick bleibt weiterhin positiv

Beim Ausblick ist die Kölner Mediengruppe weiterhin auf Wachstum eingestellt. Der Vorstand beurteilt die Aussichten für das Geschäftsjahr 2016/2017 weiterhin positiv. Aus Sicht des Vorstands sind keine Hinweise, die auf eine wesentliche Veränderung der Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2016/2017 deuten, erkennbar.

%d Bloggern gefällt das: