Beiersdorf: Aktie schwimmt gegen den Trend

Der heutige Handelstag zeigt sich mit Blick auf den deutschen Aktienmarkt deutlich eingetrübt. Gleich zum Handelsbeginn sackte der Leitindex DAX um 1,25% ab, gezeichnet von negativen Vorgaben aus Amerika und Japan. Anhaltende Probleme in China und auch die Turbulenzen am Ölmarkt belasten ebenfalls.

 

© Beiersdorf
© Beiersdorf

Ein Wert, der gegen diesen Trend schwimmt und mit positiven Zeichen in den Handelstag startete, ist Beiersdorf. Der Konsumgüterkonzern sorgte zuletzt im November für Enttäuschung, als man die Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2015 von zuvor 3 bis 5% auf 3 bis 4% zurückgenommen hatte.

 

Beiersdorf profitiert von 2. Halbjahr

Heute präsentierte der Konzern erste Ergebnisse für das abgelaufene Geschäftsjahr. Danach stieg der Umsatz um 6,4% auf 6,68 Mrd. Euro. Vor allem der Geschäftsverlauf im zweiten Halbjahr machte dieses Ergebnis möglich. Wechselkursbereinigt lag das Plus bei 3% und damit am unteren Ende der Prognose.

Das organische Wachstum lag im Jahr zuvor noch bei 4,7% und damit über dem des Jahrs 2015. Im Bereich Consumer stiegen die organischen Umsätze um 3,6% auf rund 5,5 Mrd. Euro. Die Sparte Tesa verzeichnete nur ein leichtes Plus von 0,4% auf rund 1,1 Mrd. Euro.

 

Vorstand bleibt zuversichtlich

Die endgültigen Zahlen will Beiersdorf am 17. Februar präsentieren. Für dieses Jahr sieht sich das Unternehmen gut gerüstet. Der Vorstandsvorsitzende Stefan Heidenreich bekräftigte die Prognose, nach der die EBIT-Marge deutlich über der des Vorjahres liegen soll. Trotz schwieriger Rahmenbedingungen ist er vom Erfolg überzeugt und sieht Beiersdorf auf einer guten Basis.

 

Aktie schwimmt gegen den Trend

Der Markt nahm diese Meldungen positiv auf. In der Folge notieren die Papiere von Beiersdorf bisher mit 0,58% leicht im Plus. Der Kurs kann das gut gebrauchen, nachdem es seit Anfang Dezember des vergangenen Jahres zu deutlichen Abschlägen kam.

160114 Beiersdorf

Insgesamt ging es in diesem Zeitraum von 89,50 Euro auf bis zu 78,14 Euro abwärts. Damit schien der Boden gefunden zu sein. Analysten sehen die Aktie von Beiersdorf weiter als eher Neutral an. Die Experten von JP Morgan Chase & Co. beließen ihre Einstufung auf Neutral und senkten das Kursziel von 81 auf 75 Euro. Damit bleiben einige Unsicherheiten für Anleger bestehen. Wer investiert ist, sollte seine Position entsprechend nach unten absichern.

%d Bloggern gefällt das: