Biotest bleibt auf Kurs

Biotest ist auf einem guten Weg, die Ziele für das Gesamtjahr zu erreichen. Heute veröffentlichte das Unternehmen seine Neun-Monats-Zahlen und präsentierte damit einen satten Gewinnsprung.

© Pixabay
© Pixabay

Die Umsätze konnten von 417,9 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf 455,6 Mio. Euro und damit um 9% gesteigert werden. Das größte Plus mit 43,5% erzielte der Konzern dabei in den USA. Neben deutlichen Umsatzsteigerungen mit Blutplasma zeigten sich auch positive Effekte aus dem zum Jahresanfang geschlossenen Kooperationsvertrag mit Kedrion Biopharma Inc., USA. Blickt man auf die einzelnen Sparten, so wurde in der Sparte Plasma & Service mit einem Umsatzplus von 25,1% der höchste Zuwachs erzielt.

Biotest lässt Gewinn nach oben schnellen

Geradezu explodiert ist das EBIT. Nach den ersten neun Monaten lag dieses bei 26,1 Mio. Euro, nachdem im Vorjahreszeitraum hier ein Minus von 82 Mio. Euro in den Büchern stand. Die EBIT-Marge lag bei 5,7%. Beim Ergebnis nach Steuern lag man nach -88 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum nun bei -1,7 Mio. Euro, was ebenfalls eine deutliche Verbesserung darstellt. Belastet wurde das Ergebnis durch einmalige Steuer- und Zinsaufwendungen.

Trotz dieser Belastungen konnte Biotest einen operativen Cashflow von 46,9 Mio. Euro ausweisen. Im Vorjahreszeitraum lag dieser bei 34,2 Mio. Euro.

Zielsetzung steht

Die Ziele für das Gesamtjahr wurden vom Vorstand bestätigt. Danach soll der Umsatz im niedrigen einstelligen Prozentbereich steigen. Das EBIT wird in der Spanne von 33 bis 35 Mio. Euro erwartet.

Den Fokus hat das Unternehmen auf das Projekt Biotest Next Level gelegt. Ziel ist es, mit diesem Investitionsprogramm den Rohstoff Plasma künftig wesentlich effektiver einsetzen zu können. Dadurch soll auch die Profitabilität deutlich gesteigert werden.

Das Augenmerk liegt auf Plasmaprotein-Produkten. In diesem Bereich beschäftigt sich das Unternehmen intensiv mit der Entwicklung neuer Arzneimittel. Bis zum Jahr 2020 will Biotest im Rahmen von Biotest Next Level die gesamte Produktionskapazität mehr als verdoppeln.

Aktie weiter im Seitwärtstrend

Die Aktien des Unternehmens konnten heute um fast 7% zulegen. Das könnte den Startschuss für eine neue charttechnische Phase liefern. In den vergangenen Monaten war die Aktie in einer engen Spanne bis in Richtung 12 Euro abgebröckelt. Mit dem heutigen Tagesgewinn schafft man den Ausbruch über die 100-Tage-Linie. Ehe Anleger hier zugreifen, sollte diese Gegenbewegung aber bestätigt werden.

biotest-10-11-16

%d Bloggern gefällt das: