Gelungenes Börsendebüt für Lautsprecher-Hersteller Sonos

Der US Lautsprecher-Verkäufer Sonos konnte sich über einen guten Börsenstart freuen, nachdem man im Vorfeld den Ausgabepreis von 17 – 19 US-Dollar auf 15 US-Dollar reduzieren musste.

Sonos mit gutem Gewinn

Aber dann hat doch alles gut geklappt und am ersten Handelstag gab es einen kräftigen Kursanstieg. Am Ende konnte Sonos ein Plus von 32,73 % und 19,91 US-Dollar in den Büchern verzeichnen. Damit nahm der Konzern rund 208 Millionen US-Dollar ein und ist jetzt mit etwa 1,5 Milliarden US-Dollar bewertet.

Integration von Sprachassistenten

Das kalifornische Unternehmen wurde in 2002 gegründet und gilt als einer der Vorreiter bei vernetzten Lautsprechern für den gesamten Haushalt. Sonos integrierte inzwischen Amazons Alexa-Software in den kleinen Lautsprecher One und in die neue Soundbar Base. Der Google Assistent soll ebenfalls bis zum Jahresende folgen.

Für die kommenden Jahre rechnet Sonos mit einem schnell wachsenden Markt durch die verstärkte Nutzung von Musik-Streamingdiensten und Sprachassistenten. Der Umsatz von Oktober bis März stieg bereits um 18 % auf knapp 656 Millionen US-Dollar an, wobei allerdings der Gewinn 14 % niedriger lag als im vergangenen Jahr.

%d Bloggern gefällt das: