Borussia Dortmund (BVB): Die verflixte 7!

Anleger und Fans sind nicht amüsiert: in den vergangenen Wochen schenkte Borussia Dortmund einen Vorsprung zum Erzrivalen aus München von zeitweise 7 Punkten hin.

Aktuell ist man auf Platz 2 gerückt, wenngleich noch punktgleich mit den Bayern. Und auch in der Champions League lief es denkbar blöd, denn die Schwarz-Gelben kamen nicht über das Achtelfinale hinaus. Ein teures Versagen. Immerhin hätte der Einzug ins Viertelfinale weitere 10,5 Mio. Euro in die Club-Kasse gebracht. Bis zum Champions-League-Sieg sind es sogar insgesamt 56,5 Mio. Euro, die möglich gewesen wären.

Erfolg auf dem Platz - Erfolg an der Börse?

Kein Wunder also, dass die BVB-Aktie auch an der Börse ins Abseits gestellt wurde. So ging es vom 12-Monats-Hoch im Oktober 2018 bei rund 10 Euro zwischenzeitlich auf nur noch 7 Euro abwärts - also wieder die verflixte 7. Aktuell, dass zur Abrundung, liegt die Aktie rund 27% unter ihrem 12-Monats-Hoch.

Was bleibt, ist das Prinzip Hoffnung. Denn die Bundesliga-Saison geht ja noch bis Mitte Mai, also noch Zeit, um die Meisterschaft für sich zu entscheiden. Wenigstens ein Titelgewinn in diesem Jahr könnte auch die Börse versöhnlich stimmen.

%d Bloggern gefällt das: