Borussia Dortmund: Schwaches Quartal, aber soliden Zahlen

Momentan schweben die Fans von Borussia Dortmund auf Wolke Sieben. Sowohl auf dem Platz als auch am Börsenparkett werden Erfolge und Gewinne gefeiert.

Erst jüngst wurde Rekordmeister Bayern München besiegt und die Tabellenführung ist dem BVB momentan nicht zu nehmen. Allerdings vermeldete der Verein rückläufige Zahlen für das letzte Quartal. Denn außergewöhnlich hohen Transfereinnahmen aus der Vorsaison haben das Ergebnis negativ beeinflusst.

So verzeichnete der BVB für Juli bis Ende September nur einen Gewinn von 5,1 Millionen Euro. Das lag deutlich unter den Zahlen des Vorjahreszeitraums. Der Überschuss erreichte 52,6 Millionen Euro. Auch der Umsatz ging, wie erwartet, von 224,8 auf 132,1 Millionen Euro zurück. Die Transfererlöse sanken von 136,2 auf 41 Millionen Euro.

Solide Zahlen

Rechnet man allerdings die Transferzahlen raus, stieg der Umsatz des BVB-Konzerns solide um knapp 3 % auf 91,1 Millionen Euro. Und das sorgte dann doch für Euphorie bei den Anleger. Der Wert erreichte in der vergangenen Woche erneut historische Marken, die sich aber nicht bis zum Handelsende retten konnten. Doch die BVB-Fans können auch so glücklich sein, denn sie konnten sich im Jahresverlauf bereits über 60 % Plus freuen.

BVB mehr wert

Und auch das Management ist nach wie vor optimistisch. Denn seit Jahren bereit erklärt Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke bereits: „Der Wert des Vereins ist deutlich höher, als er durch den aktuellen Börsenwert impliziert wird.“

%d Bloggern gefällt das: