Cisco Systems profitiert von neuem Wachstumsthema

Mit einigem Bangen hatten die Anleger auf die neuen Quartalszahlen des Netzwerk-Spezialisten Cisco Systems gewartet.

Denn schon seit längerem ist bekannt, dass das traditionelle Hardware-Geschäft, unter anderem mit Routern, deutlich zurückgeht. Deshalb fürchtete man auch für Cisco Systems Zahlen, die unter den Erwartungen liegen könnten.

Cisco Systems überrascht

Am Ende gab es dann aber doch eine handfeste positive Überraschung. Denn das US-Unternehmen konnte seinen Umsatz nicht nur um knapp 6 % auf 12,84 Milliarden Dollar steigern, sondern damit sogar stärker als erwartet. Der Gewinn legte sogar um 57 % auf 3,8 Milliarden Dollar zu. Der Grund für dieses gute Abschneiden: Cisco Systems konzentriert sich zunehmend auf Sicherheitsprodukte wie zum Beispiel Firewall-Systeme. Angesichts der Gefahrenlage in Netzwerken ist das derzeit ein absoluter Boom-Bereich, an dem Cisco eindeutig partizipieren kann.

Auf Rekordkurs?

Diese neue Ausrichtung wird auch an der Börse bejubelt. Was auch aus charttechnischer Sicht wichtig ist. Denn mit dem gestrigen Kursplus konnte die Aktie an der Nasdaq ihren vorhergehenden Abwärtstrend überwinden. Damit eröffnet sich die Chance, wieder auf die alten Rekorde im Bereich von 46,30 Dollar zu kommen. Da die Aktie für ein Technologieunternehmen mit einem diesjährigen geschätzten KGV von rund 17 immer noch moderat bewertet ist, könnten hier auch bald neue Allzeithoch markiert werden.

%d Bloggern gefällt das: