Continental lässt den Daumen weiter oben, Aktie schlägt den DAX

Der Reifenhersteller Continental überraschte die Anleger im Rahmen der Bekanntgabe der Zahlen für das erste Halbjahr dieses Geschäftsjahres mit einer Anhebung der Prognose. Danach liegt das Ziel für die EBIT-Marge jetzt bei rund 11%, nachdem der Konzern zuvor von 10,5% ausgegangen war. Gleichzeitig will man den Free Cashflow vor Akquisitionen auf mindestens 1,8 Mrd. Euro steigern. Zuvor ging Continental von 1,5 Mrd. Euro aus. Der Umsatz soll ca. 39 Mrd. Euro erreichen und damit um 13% über dem des Vorjahres liegen.

 

© Continental
© Continental

In der Folge konnte die Aktie von Continental deutlich zulegen. Die Aktien des Unternehmens erfreuten sich einer starken Nachfrage, was jedoch leider nicht von Dauer war. Nur einige Tage später verstärkten sich die Sorgen um die Wirtschaft Chinas. Das sorgte dafür, dass besonders die Aktien von Unternehmen aus der Autobranche vermehrt unter Druck gerieten, so auch die von Continental.

 

Continental hält an den Zielen fest

Allen Unkenrufen und wirtschaftlichen Gegebenheiten zum Trotz bestätigte nun der Vorstand von Continental die gesetzten Jahresziele. Finanzchef Wolfgang Schäfer bestätigte im Rahmen einer Veranstaltung in Hannover die gemachte Prognose trotz der saisonalen Abschwächung in den Sommermonaten, welche jedoch typisch für die Branche sind. Auch eine sich abzeichnende Beendigung der starken Preisrückgänge für Öl und Kautschuk sieht man bei Continental nicht als Grund, von den gemachten Aussagen abzurücken.

Wie zuvor erwähnt, kamen die Papiere des Unternehmens durch die Abwertung des Renminbi und die Sorgen hinsichtlich der weiteren Wirtschaftsentwicklung im Reich der Mitte stark unter Druck. Verstärkt wurde dieser Trend dann noch mit dem Schwarzen Montag an der Börse, wodurch die Aktie bis auf 176,80 Euro nach unten rauschte.

 

Aktie: Startet die Erholung?

Einiges davon konnte der Wert inzwischen wieder aufholen. Heute wurde bisher ein Plus von 2,63% verzeichnet, womit die Aktie von Continental um einiges über der Performance des DAX am heutigen Tag liegt. Dieser liegt bisher um 1,81% im Plus.

Erst zum Ende der letzten Woche bestätigten Analysten der Deutsche Bank AG ihre Kaufempfehlung. Grundlage für diese Empfehlung waren die Neuwagenabsätze, welche den Experten als Indikator dafür dienten, wie der Markt für Ersatzreifen sich in zehn Jahren darstellen wird. Danach sind ca. 25% der Neuwagen mit Premiumreifen ausgestattet, welche als gewinnträchtig anzusehen sind. Davon sollte auch Continental profitieren, da diese einen vergleichsweise hohen Anteil an Premiumreifen in ihrem Portfolio haben.

150908 Continental

Blickt man auf den Chart zeigt sich, dass sich die gleitende 38-Tage- und 200-Tage-Linie bei etwas unter 205,00 Euro kreuzen. Gelingt es der Aktie in der nächsten Zeit, diese Zielmarke nach oben zu durchbrechen, könnte das eine erneute Rallye deutlich in Schwung bringen. Continental ist für uns weiterhin eine Empfehlung und konnte auch mit den Zahlen für das 1. Halbjahr überzeugen.

%d Bloggern gefällt das: