CropEnergies: Starkes Ergebnis sorgt für Dividendenzahlung

Der Hersteller von Bioethanol, Lebens- und Futtermitteln CropEnergies sorgte mit Vorlage der Zahlen für das per Ende Februar beendete Geschäftsjahr 2015/16 für deutlich gute Stimmung unter den Marktteilnehmern.

© CropEnergies
© CropEnergies

Das vergangene Geschäftsjahr war dabei besonders geprägt von Maßnahmen zur Ergebnisoptimierung. Im Februar des letzten Jahres wurde die Bioethanolanlage in Wilton temporär stillgelegt. Seither hat man an der technischen Modifikation gearbeitet mit dem Ziel, sowohl Zuverlässigkeit als auch Energieeffizienz der Anlage zu verbessern. Für spätestens Juli plant CropEnergies, die Anlage einem Testbetrieb zu unterziehen.

Bedingt durch die Stilllegung sank die Herstellung von Bioethanol im vergangenen Geschäftsjahr auf 837.000 Kubikmeter. Auch die Menge der erzeugten Lebens- und Futtermittel ging entsprechend zurück.

CropEnergies präsentiert Gewinnexplosion

In der Folge sank der Umsatz im Berichtszeitraum auf 723 Mio. Euro nach 827 Mio. Euro im Vorjahr. Damit lag der Konzern jedoch noch im Rahmen der eigenen Erwartungen.

Stark verbessert werden konnte jedoch das EBITDA aufgrund von deutlich höheren Erlösen für Bioethanol sowie leicht höheren Preisen für die erzeugten Lebens- und Futtermittel. Insgesamt konnte so das EBITDA von 25 Mio. Euro im Vorjahr auf 122 Mio. Euro erhöht werden. Das operative Ergebnis fiel mit 87 Mio. Euro nach -11 Mio. Euro im Vorjahr ebenfalls stark verbessert aus.

Zahlung einer Dividende geplant

Nachdem der Konzern im Geschäftsjahr zuvor keine Dividende an die Aktionäre ausbezahlt hat, soll auf der Hauptversammlung am 12. Juli nun über die Zahlung einer Dividende in Höhe von 0,15 Euro je Aktie abgestimmt werden. Bei aktuellem Kurs läge die Rendite damit bei 3,33%. Zugleich wurde man auch im Hinblick auf das laufende Geschäftsjahr konkret.

160518 CropEnergies

CropEnergies erwartet in diesem Zeitraum einen Umsatz von 625 bis 700 Mio. Euro. Das um Sondereinflüsse bereinigte EBITDA soll zwischen 65 bis 105 Mio. Euro liegen und beim operativen Ergebnis sind 30 bis 70 Mio. Euro das Ziel.

Der Markt reagierte mit Begeisterung auf das Zahlenwerk, so dass die Aktien im bisher im heutigen Tagesverlauf um mehr als 10% zulegen konnten.

%d Bloggern gefällt das: