CureVac-Aktie: Ganz nah dran!

CureVac steht nach einem weiteren Verlust von -0,8 % kurz vor dem Abgrund – zumindest kurz davor, die nächste Untergrenze bei 3 Euro nun auch noch zu unterkreuzen. Die Notierungen haben am Dienstag nun nur noch gut 3 % Abstand zur Unterkante der aktuellen Bewegung gelassen.

CureVac vermittelt nur noch wenig Hoffnung darauf, dass es schnell wieder aufwärts gehen kjann. Der Titel hat in den vergangenen Wochen zwar kurz einmal einen Anlauf genommen – aber: Die Begründung ist zu schwach.

CureVac: Da kommt derzeit nicht so viel

Das Unternehmen konnte z. B. einen Grippe-Impfstoff in die nächste Studienstufe schicken. Damit lassen sich aber noch keine neuen Impfstoffe und Umsatzbringer generieren. Damit bleibt die Aktie unter Druck.

Denn der Konzern selbst soll im laufenden Jahr noch einen operativen Verlust von -211 Millionen Euro erwirtschaften. Das ist bei Umsätzen von gut 56 Millionen Euro viel – und bei einem Marktwert von 698 Millionen Euro sehr viel.

Es gibt weder charttechnisch noch technisch oder in anderer Weise Impulse. Nur die Analysten bleiben gewohnt zuversichtlich. Immerhin.

Anzeige

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre CureVac-Analyse von 22.07. liefert die Antwort:

Wie wird sich CureVac jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur CureVac Aktie

CureVac: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...