Aktien DeutschlandCharttechnikMarktberichteNewsSliderTrading

Daimler Truck gefragt: DAX schiebt sich an 14.200 Punkte heran

DAX lässt die 14000 hinter sich: Wichtige Schwelle mit 14200 nun erreicht und Notenbankkommentare am Abend voraus.

Schwung im DAX hält an

Die psychologisch wichtige Marke von 14.000 Punkten wurde gleich in der Vorbörse übersprungen und heute im gesamten Handelsverlauf nicht mehr berührt. Die Zeichen standen damit auf Fortsetzung des jüngsten Trends, der steil aufwärts gerichtet ist. News aus China zur Lockerung der chinesischen Corona-Politik und damit einer potenziellen Erholung der weltweit zweitgrößten Volkswirtschaft verlieh dem Markt vom Start weg Flügel.

In der ersten Handelsstunde versuchte der Markt noch, zumindest die Hochs vom Vortag als Pullback anzulaufen. Darunter befand sich eine Kurslücke, doch beide markanten Bereiche wurden nicht mehr getroffen. So gaben sich die Anleger der Stärke hin und schafften bereits zum Mittag den Sprung über 14.150 Punkte mit dem Ziel, die 14.200 zu erreichen. Dort liegt der Abwärtstrend, welcher technisch im XETRA-Chart ab dem Allzeithoch eingezeichnet werden kann.

In diesem Bereich formierte sich das Tageshoch und nur mit geringer Distanz auch der Schlusskurs. Im Chartbild sehen Sie die nun offene Kurslücke zum Montag und die Dynamik auf der Oberseite deutlich:

20220517 Xetra-DAX Dienstagsverlauf
20220517 Xetra-DAX Dienstagsverlauf

Die Volatilität sank dabei auf 150 Punkte ab.

Aus den USA kamen stützenden Daten über die Einzelhandelsumsätze. Sie stiegen im April erneut an. Ebenso die US-Industrieproduktion und zwar genau um 1,1 Prozent gegenüber dem Vormonat.

Unser Leitindex notiert nach diesem starken Tag jedoch nun wieder auf Monatssicht im Gewinn und an der Schwelle zu Anfang Mai, dem Tag nach der US-Notenbanksitzung Fed:

20220517 Xetra-DAX Stundenchart
20220517 Xetra-DAX Stundenchart

Apropos Notenbanken: Am Abend wird noch eine Rede des Fed-Präsidenten Jerome Powell erwartet.

Welche Aktien wurden heute am meisten nachgefragt?

Aktien-Bewegungen zum Dienstag

Trotz eines Zwischentiefs am Nachmittag, als die US-Märkte ihre Kurslücke teilweise schliessen konnten, stand der Aktienmarkt mit 1,6 Prozent Kursplus sehr stabil da. Während in den USA mit Walmart eine Gewinnwarnung die Stimmung bremste, konnte im DAX die Daimler Truck heute stark punkten,.

Die Aktie zeigte einen Aufschlag von mehr als 6 Prozent, nachdem ein Umsatz- und Gewinnanstieg um 7,6 Prozent vermeldet wurde. Dabei stieg der Umsatz um 17 Prozent auf 10,55 Milliarden Euro. Für das Gesamtjahr rechnet das Management nun mit 48 bis 50 Milliarden Euro Erlös statt 45,5 bis 47,5 Milliarden – ein starkes Signal!

Zu den umsatzstärksten Werten zählte dennoch eher die Allianz, BASF und erneut Bayer, wie die Übersicht der Börse Frankfurt aufzeigt:

20220517 DAX-Aktien Boerse Frankfurt
20220517 DAX-Aktien Boerse Frankfurt

Von der Phantasie auf weiter steigende Zinsen, auch bald im Euroraum, profitierte die Deutsche Bank Aktie deutlich, Sie stieg um mehr als 4 Prozent, gefolgt von einer weiteren Erholung bei Delivery Hero und der Deutschen Post.

Zum Abend notierten nur wenige Werte im Minus. Diese waren HelloFresh und Porsche vorrangig. Insgesamt gab es bei der LS-X-Indikation 33 Gewinner, wie diese Heatmap aufzeigt:

20220517 DAX-Aktien Heatmap
20220517 DAX-Aktien Heatmap

Am Abend werden folgende Quartalszahlen erwartet, die wir in einer Übersicht mit den morgigen vorbörslichen Daten zusammengefasst haben:

20220517 Earnings
20220517 Earnings

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns als Leser und ggf. als Trader oder Anleger auf www.followmymoney.de erhalten bleiben.

Ihr Follow MyMoney-Team.

Disclaimer:

Diese Inhalte dienen ausschließlich Informationszwecken. Es handelt sich nicht um Empfehlungen oder Aufforderung zum Kauf von Finanzprodukten. Diese Inhalte stellen ausschließlich die Meinung des Autors dar. Sie ersetzen keine auf die persönliche und finanzielle Situation zugeschnittene Beratung. Investoren sind angehalten, vor einem Investment selbstständig zu recherchieren und sich fachkundigen Rat einzuholen.

Aus vergangenen Wertentwicklungen können keine verlässlichen Aussagen über zukünftige Wertentwicklung gemacht werden. Alle Daten und Informationen, die verwendet wurden, hat der Autor aus eigener, subjektiver Betrachtung als angemessen erachtet. Sie wurden jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen und es wird keine Haftung und keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernommen. Die Anlage in Finanzinstrumente ist risikobelastet und kann zum Teil- oder Totalverlustes des eingesetzten Kapitals führen.