DAX-Ausblick am letzten Handelstag der Woche: Inflationsdaten der EU auf dem Plan

Steht heute ein positiver Wochenausklang zum Freitag 17.11.2023 im DAX an? Die Wall Street konsolidiert ein wenig, neue Tradingideen.

DAX setzt sich über 15800 Punkten fest

Das Video pausiert aktuell, da ich stimmlich angeschlagen bin. Das Momentum im DAX ist jedoch weiter stark, wie wir gestern zum Handelsstart bereits in der Morgenanalyse 16.11.2023 feststellten (Rückblick):

Ein erster Sprung zum XETRA-Start hatte dann auch gleich die „alte Widerstandszone“ um 15.800 übertroffen. Auch auf die waren wir eingegangen:

Es hätte ein kurzer Spike und Fehlausbruch werden können. Darauf spekulierte ich in meinem Trading am Donnerstagmorgen mit einem Chance-Risiko-Verhältnis von 3 zu 1 und diesem Setup:

Der Markt ging jedoch in eine Seitwärtsphase oberhalb der Zone über und löste den Stopp aus:

Verfolge solche Trading-Ideen mit konkreten Angaben der Order schon zur Eröffnung direkt ab 8.50 Uhr und erlebe damit konkrete Trades zum DAX-Handelsstart neben dem Austausch in einem exklusiven Chat:

Bis zum Abend wurde die 15.800 nicht mehr erreicht und damit das GAP auf der Unterseite beibehalten:

Dennoch lässt sich ein Abschwung vom Momentum erkennen, welches ab dem Tief im Oktober nun rund 1.400 Punkte Aufschwung verzeichnen konnte.

Es gab letztlich einen weiteren Plustag in dieser für die Bullen fast schon „perfekten Woche“. Zwar wurde der Schlusskurs dann nicht mehr über 15.800 Punkten verzeichnet, aber dennoch lässt sich vor allem durch den Anstieg der Siemens-Aktien ein versöhnlicher Tagesausklang an der Börse Frankfurt vernehmen:

Auf die Entwicklung an der Wall Street blicken wir nun im Detail und haben auch erste Indikationen des Tages mit der Vorbörse im Blick.

DAX-Vorbörse orientiert sich an Vortagesrange

Zur Wall Street hatten wir am gestrigen Tag den Hinweis gegeben, dass der Nasdaq erst einmal am Jahreshoch abgeprallt war. Ein paar Punkte darunter im regulären Handel und ein paar Punkte darüber im Endloskontrakt (Rückblick):

Der gestrige Tag begann mit einer Konsolidierung. Entsprechend handelte ich die Short-Seite in Richtung der nun seit 2 Tagen etablierten Unterstützung. Es gab keinen Durchbruch und auch der Dow Jones war zunächst richtungslos. Rund um die 35.000er-Region versuchte ich ebenfalls eine Short-Position zu etablieren, was mir erst später mit der Pyramidisierung erfolgreich gelang:

Handle gern die Eröffnung an der Wall Street am letzten Tag dieser Woche mit mir zusammen: US-Eröffnung LIVE:

In Summe gab es erneut kleine Pluszeichen, aber bisher kein Gegensignal an der Wall Street, was nachhaltiger bewertet werden kann. Alle internationalen Marktstände siehst Du hier zum Freitagmorgen:

Für den Handelsstart im DAX hat sich damit an den Voraussetzungen nichts verändert. Wir haben die gleiche Schwelle vor Augen, die entsprechend den gestrigen Handelsverlauf mehrfach prägten:

Verfolge meine ersten Trading-Ideen des Tages zur Eröffnung direkt ab 8.50 Uhr und erlebe damit konkrete Trades zum DAX-Handelsstart neben dem Austausch in einem exklusiven Chat:

Welche Termine stehen heute auf der Agenda?

Termine für Freitag den 17.11.2023

Am Vormittag stehen aus der EU die Daten zur Leistungsbilanz um 10.00 Uhr auf der Agenda. 11.00 Uhr folgen dann die wichtigen Verbraucherpreise, also Inflationsdaten aus der Eurozone.

Seitens der US-Daten sind 14.30 Uhr die Baugenehmigungen spannend und dann erst wieder vor dem Handelsende die COT-Daten 21.30 Uhr.

An dieser Stelle sind alle Daten mit den entsprechenden Prognosen einmal zusammengefasst:

Alle genannten Termine mit den Prognosen habe ich aus dem Wirtschaftskalender entnommen. Weitere Infos und natürlich auch Meinungen von Referenten gibt es über den Tag gestreut im langen Twitch-Stream:

Wie gewohnt schalten wir uns zudem mit Marcus Klebe zu wichtigen Events zu und eröffnen den Livetradingroom dann heute wieder wie gewohnt 10.00 Uhr, der Zugang zum Livetradingroom ist für Dich ebenfalls kostenfrei:

Weitere Quartalszahlen für die Woche aus dem US-Handel habe ich Dir hier hinterlegt:

Umsetzen werde ich meine Setups mit CFDs und Futures. Vorrangig handle ich mit dem Broker JFD und diesen Konditionen und nutze für die Chartanalyse das Tool StereoTrader.

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Damit wünsche ich uns beim gleich startenden Handel vorab viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 64,44 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Anzeige

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre Nvidia-Analyse von 14.07. liefert die Antwort:

Wie wird sich Nvidia jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Nvidia Aktie

Nvidia: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...