DAX-Ideen zum Start in den Dienstag 14.11.2023

Der DAX arbeitete sich nach erster Schwäche am Montag zu den Freitagshochs hoch. Neue Tradingideen zum Dienstag 14.11.2023 stehen bereit.

DAX an der großen Trendlinie abgeprallt

Das Video pausiert aktuell, da ich stimmlich angeschlagen bin. Wir blicken dennoch an dieser Stelle auf die Chartbilder und beginnen mit dem großen Rahmen und der Berührung der Trendlinie am vergangenen Donnerstag, wie in der Morgenanalyse am 10.11.2023 dargestellt:

Zum Freitag würde dann ein erster Abprall verzeichnet:

Er setzte sich zum Wochenstart fort, wie die Vorbörse in der gestrigen Analyse aufzeigte:

Es kam hierbei jedoch nicht zu weiteren Abschlägen, denn bereits der XETRA-Start formierte ein neues GAP auf der Oberseite. Diese Gelegenheit nutzte ich, um auf fallende Kurse im Sinne des übergeordneten Chartbildes zu spekulieren:

Verfolge solche Trading-Ideen mit konkreten Angaben der Order schon zur Eröffnung direkt ab 8.50 Uhr und erlebe damit konkrete Trades zum DAX-Handelsstart neben dem Austausch in einem exklusiven Chat:

Das Level um 15.300 blieb lange Zeit der Dreh- und Angelpunkt im Markt. Letztlich setzte sich aber die Stärke durch und wir kamen dem GAP-close auf der Oberseite näher als der Kurlücke vom Morgen:

Damit wurden die Minuszeichen vom Freitag fast aufgeholt und die Daten von der Börse Frankfurt zeigen per Schlusskurs wieder Stärke auf:

Dies lag u.a. auch an der soliden Wall Street. Auf die blicken wir nun im Detail und haben auch erste Indikationen des Tages mit der Vorbörse im Blick.

DAX-Vorbörse und stabiler US-Handel

Starke Voraussetzungen aus der Vorwoche standen zur Prüfung am Montag (Rückblick):

Denn mit einer drohenden Herabstufung der Bonität der USA waren die US-Futures zunächst negativ in die neue Woche gestartet. Dieses Minus wurde jedoch stark minimiert. Bereits zum Handelsstart gab es höhere Notierungen, doch die Tiefs des Tages sind noch einmal getestet worden.

Mit Blick auf eine solche Stabilisierung formulierte ich einen Long-Gedanken gestern im Livetrading und setzte ihn wie folgt um:

Handle gern die Eröffnung an der Wall Street an den folgenden Tagen dieser Woche mit mir zusammen: US-Eröffnung LIVE:

Der Nasdaq verteidigte letztlich das Niveau oberhalb der Oktoberhochs, welches er am Freitag so dynamisch angelaufen war:

Der Dow Jones zeigte sogar ein Plus auf, der Nasdaq verfehlte es nur knapp auf Schlusskursbasis. Alle internationalen Marktstände siehst Du hier zum Dienstagmorgen:

Für den Handelsstart am Dienstag ist im DAX kein neuer Impuls zu sehen. Die Hochs vom Freitag wurden bereits in der Nachbörse am Montag erreicht und dort verharrt der Index aktuell:

Verfolge meine ersten Trading-Ideen des Tages zur Eröffnung direkt ab 8.50 Uhr und erlebe damit konkrete Trades zum DAX-Handelsstart neben dem Austausch in einem exklusiven Chat:

Mittelfristig bleibt nun wichtig, ob wir uns vom 15.300er-Bereich lösen können:

Welche Termine stehen heute auf der Agenda?

Termine für Dienstag den 14.11.2023

Wichtigster Ankerpunkt am Vormittag ist der ZEW Index. Er wird per Umfrage ermittelt und für Deutschland und die EU parallel um 11.00 Uhr veröffentlicht.

Am Nachmittag stehen dann 14.30 Uhr die wichtigen US-Verbraucherpreise auf der Agenda. Sie geben der US-Notenbank weitere Anhaltspunkte zur Einschätzung der Inflation. Um diesen Termin herum gibt es weitere Äußerungen von US-Notenbankmitgliedern.

An dieser Stelle sind alle Daten mit den entsprechenden Prognosen einmal zusammengefasst:

Alle genannten Termine mit den Prognosen habe ich aus dem Wirtschaftskalender entnommen. Weitere Infos und natürlich auch Meinungen von Referenten gibt es über den Tag gestreut im langen Twitch-Stream:

Wie gewohnt schalten wir uns zudem mit Marcus Klebe zu wichtigen Events zu und führen den Livetradingroom ab Dienstag 10.00 Uhr, der Zugang zum Livetradingroom ist für Dich ebenfalls kostenfrei:

Weitere Quartalszahlen für die Woche aus dem US-Handel habe ich Dir hier hinterlegt:

Umsetzen werde ich meine Setups mit CFDs und Futures. Vorrangig handle ich mit dem Broker JFD und diesen Konditionen und nutze für die Chartanalyse das Tool StereoTrader.

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Damit wünsche ich uns beim gleich startenden Handel vorab viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 64,44 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!