DAX-Ideen zum Wochenstart am 11.09.2023

Es geht weiter um die 15700 im DAX und damit zum Wochenstart um ein neues GAP. Meine Tradingideen am 11.09.2023 siehst Du hier.

Stabilisierung nach Rutsch unter 15700

Das Video zur Analyse ist hier verankert:

Zum Wochenausklang fiel die 15.700 als Unterstützung im Handelsverlauf, konnte aber dann doch wieder erobert und gefestigt werden. Auf die starke Relevanz dieses Bereichs hatten wir zuletzt in der Morgenanalyse vom 07.09.2023 und diesem Chartbild hingewiesen:

Nachdem wir zunächst stark eröffneten, handelte ich zum Widerstandslevel des Vortageshoch die Long-Seite und zog den Stopp eng nach:

Es zeigte sich, dass auch im Gewinnfall der Stopp eine hohe Bedeutung hat. Denn im Handelsverlauf schloss der DAX sein GAP und fiel sogar auf neue Wochentiefs zurück. Dies ist per Schlusskurs nicht mehr zu sehen – darauf gehen wir gleich ein. Zunächst ist wichtig, dass es mit einem GAP-close-Trade an jedem Handelstag der Woche ein spannendes Setup mit Aussicht auf Gewinn gab:

Komm gern für weitere Inspirationen zur Eröffnung heute direkt 8.50 Uhr hinzu und erlebe konkrete Trades zum DAX-Handelsstart neben dem Austausch in einem exklusiven Chat:

Erst im weiteren Verlauf ist dann wie gezeigt auch wieder Stärke an den Markt zurückgekehrt. Wir sprechen in diesem Zusammenhang von einem Intraday-Reversal, welches für ein Kursplus zum Handelsende reichte. Es war der erste Plustag in diesem Monat!

Zum Abgleich der Daten stelle ich Dir die Daten der Börse Frankfurt zur Verfügung:

Im Big Picture änderte sich dadurch nichts, aber mittelfristig könnte damit der Druck nun wieder auf der Oberseite liegen:

Was lieferte die Wall Street ab und wie stehen wir am Morgen da?

Blick auf die internationalen Märkte

Die Wall Street hatte ebenfalls ein Plus im Nasdaq und beim Dow Jones gezeigt:

Auf Wochensicht reichte dies nicht mehr für ein positive Zeichen. Die Indizes waren international fast alle im roten Bereich:

In diese Richtung fand am Freitag noch das Livetrading mit Dirk Hilger statt, welches am Nachmittag dann entsprechende Ergebnisse zeigte:

Handle die US-Eröffnung gern mit mir zusammen LIVE und komm heute zur übergeordneten Marktbesprechung hinzu:

Für den DAX haben wir mit dem Schwung der Schlusskurse heute eine positive Eröffnung vor Augen:

Erreichen wir zügig die 15.800er-Marke, ist mit weiteren Aufschlägen zu rechnen, da sich damit die Hochs der letzten Handelstage und damit eine Menge Stopps in diesem Bereich befinden.

Im Chat von „DAX live“ halte ich Dich auf dem Laufenden.

Auf welche Ereignisse achten wir heute abseits der Charttechnik?

Termine und Quartalszahlen ab Montag den 11.09.2023

Die Woche startet sehr ruhig seitens des Wirtschaftskalenders. Erst am Dienstag freuen wir uns auf den ZEW-Index 11.00 Uhr, der entsprechende Impulse für den Aktienmarkt generieren könnte.

Einige Daten aus England sind bis dahin maßgeblich und dann ab Mittwoch die US-Verbraucherpreise als Ankerpunkt der Woche.

Alle anstehenden Termine mit den Prognosen habe ich aus dem Wirtschaftskalender entnommen:

Weitere Quartalszahlen stehen in dieser Woche an, wie beispielsweise von Oracle und Adobe. Dies ist in folgender Übersicht verankert:

Wir gehen im Livetradingroom-Spezial dann auch entsprechend auf die US-Daten und weitere Trading-Ideen ab Dienstag wieder ein. Melde Dich für den Zugang zum Livetradingroom hier kostenfrei an:

Umsetzen werde ich meine Setups mit CFDs und Futures. Vorrangig handle ich mit dem Broker JFD und diesen Konditionen und nutze für die Chartanalyse das Tool StereoTrader.

Auf dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN bekommst Du weitere ausführliche Inspirationen und Meinungen präsentiert. Schau Dir diesen gern kostenfrei und über mehrere Stunden an, in denen weitere Händler und Referenten LIVE zum Handelsverlauf und weiteren Finanzdaten in HD Stellung beziehen und ihr Vorgehen erörtern:

Bitte schau auch für weitere Marktanalysen auf meinem Kanal bei YouTube vorbei, wo ich entsprechende Marktupdates platziere:

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Damit wünsche ich uns beim gleich startenden Handel vorab viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 66,96 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Anzeige

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre Nvidia-Analyse von 14.07. liefert die Antwort:

Wie wird sich Nvidia jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Nvidia Aktie

Nvidia: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...