Aktien DeutschlandCharttechnikMarktberichteNewsSliderTrading

DAX-Morgenanalyse am 07.12.2021 nach Bodenbildung-Formation

Nachdem wir Donnerstag und Freitag ebenfalls morgendliche Erholungsversuche gesehen hatten, stand die gestrige Eröffnung unter einem skeptischen Blick. Denn es skizzierte sich ein ähnliches Bild.

Die Eröffnung mit einer Kurslücke von rund 100 Punkten war erst einmal ein Signal, welches Trader eher in Richtung fallender Kurse interpretierten. Sie sollten Recht behalten, denn die Kurslücke konnte auch diesmal zügig geschlossen werden.

Nach diesem Rücklauf bis auf 15.150 Punkte drehte das Sentiment allerdings deutlich. Bis zur Eröffnung der Wall Street wurde das Eröffnungslevel um 15.300 Punkte wieder erreicht. Damit entstand ein Kaufsignal am Nachmittag auf der mittelfristigen Zeitebene, auf welches wir seit Tagen warteten.

Mit dem Schwung im Dow Jones, der direkt die 35.000 zurückerobern konnte, legte auch der DAX noch einmal zu. Das technische Ziel, welches wir im Livetradingroom am Nachmittag noch einmal besprechen konnten, war dann das Hoch vom Freitag.

Es fehlten 7 Punkte bis zu diesem Punkt. Wichtig war jedoch, dass wir seit Tagen wieder ein prozyklisches Kaufsignal im Markt sahen. Bis dahin dominierten die Abwärtstrends das Geschehen (Rückblick):

Stundencharts mit Trendlinien im DAX am 05.12.2021
Stundencharts mit Trendlinien im DAX am 05.12.2021

Nun könnte sich aber auch das mittelfristige Bild wandeln:

Erstes Longsignal im Dezember im DAX am 07.12.2021
Erstes Longsignal im Dezember im DAX am 07.12.2021

Ebenfalls positiv war das Tagesplus, was sich in der Nähe des Tageshochs befand und damit erstmals wieder von Stärke zeugt. Die Tagesparameter lesen sich positiv bei einer Tagesspanne von 265 Punkten zum Wochenstart:

Eröffnung 15.323,20
Tageshoch 15.415,46
Tagestief 15.150,54
Vortageskurs 15.169,98
Schlusskurs 15.380,79

Im Tagesverlauf konnte damit nach dem Gap-close ein klarer Trend auf der Oberseite ausgebildet werden:

Nach Gap-close zum Wochenstart im DAX am 07.12.2021
Nach Gap-close zum Wochenstart im DAX am 07.12.2021

Die Vorwochentiefs wurden nicht mehr erreicht und damit nun der Weg auf der Oberseite eingeleitet. Als Szenario hatten wir dies gestern wie folgt skizziert (Rückblick):

Wochenverlauf des DAX mit Szenarien am 05.12.2021
Wochenverlauf des DAX mit Szenarien am 05.12.2021

Per Schlusskurs kamen wir dem kleinen Gap schon sehr nah, wie im Update zu sehen ist:

Trend zum Wochenstart im DAX am 07.12.2021
Trend zum Wochenstart im DAX am 07.12.2021

Darüber könnten wir dann sehr schnell zur großen Kurslücke vom “Black Friday” laufen und die größere Trendlinie im Chartbild testen:

Big Picture im DAX zum 07.12.2021
Big Picture im DAX zum 07.12.2021

Aus der Vorbörse heraus lässt sich an den Vortagen erst einmal eine weiter positive Tendenz ablesen. Sie muss nun den Schwung aus Sicht der Bullen bis zur Gap-Zone von 15.520 durchlaufen:

Positive DAX-Vorbörse mit Signal voraus am 07.12.2021
Positive DAX-Vorbörse mit Signal voraus am 07.12.2021

Sollten wir wieder zum Start des Tages erst einmal das Gap schliessen, was nach aktuellem Stand 90 Punkte betragen dürfte, dann stellen sich dort die weiteren Weichen für den Handelstag. Ich merke mir daher auch die 15.380 als Entscheidungsmarke vor.

Gern erörtere ich täglich meine Ideen im Livestream gegen 8.00 Uhr auf Youtube und freue mich über eine Teilnahme von Dir – Live als Trading-Stream auf Twitch geht es dann 8.15 Uhr weiter – schau gern vorbei:

Was steht an Terminen zum Dienstag auf der Agenda?

Auch heute wird es den Livetradingroom wie gewohnt ab 10.00 Uhr geben. Mit Marcus Klebe tausche ich mich zu Forex, Rohstoffen und spannenden Aktien live aus:

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist NEW-trading-room-11-2021.jpg

Weitere Termine für Deutschland, die EU und die USA sind hier zusammengefasst. Du findest die große Übersicht im Wirtschaftskalender auf Trading-Treff.

Der Montag startet mit dem Eurogruppentreffen.

Wir starten 8.00 Uhr mit der Industrieproduktion aus Deutschland und setzten parallel das EcoFin-Treffen auf EU-Ebene fort.

11.00 Uhr steht das Bruttoinlandsprodukt auf EU-Ebene an. Es wird unverändert zum letzten Update erwartet. Spannender ist daher die ZEW Umfrage zu den Konjunkturerwartungen aus Deutschland und der EU, welche ebenfalls 11.00 Uhr veröffentlicht wird.

Um 14.30 Uhr blicken wir auf die Daten aus den USA, die mit der Handelsbilanz und der Arbeitsproduktivität sowie den Lohnstückkosten weitere Aspekte zur Beurteilung der US-Konjunktur bereithalten.

Alle Prognosen dieser kurzen Übersicht mit den wichtigsten Wochenterminen sind in dieser Tabelle verankert:

Wirtschaftsdaten am 07.12.2021
Wirtschaftsdaten am 07.12.2021

Damit wünsche ich uns zum Start des Handels am Deutschen Aktienmarkt gleich viel Erfolg.

Gern sende ich Dir meine Markterwartungen täglich als E-Mail zu.

Dein Andreas Bernstein

Auch als Videoanalyse:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 68,02 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!