Aktien DeutschlandCharttechnikNewsSliderTrading

DAX-Morgenanalyse am 17.05.2021

Wir sehen erst einmal keinen direkten Durchmarsch des DAX zum Allzeithoch, der DAX startet in der Vorbörse unverändert zum Freitagsschluss. Was leite ich daraus ab?

Schwungvoller Wochenausklang

Nach der erneuten Schwächephase zum Start der Vorwoche erholte sich der DAX mehr als nur dynamisch. Alle Verluste konnten ausgeglichen werden und der DAX schaffte es, punktgenau auf dem Wochenhoch zu schliessen.

Dabei setzte er am Freitag sein Bestreben fort, das noch offene GAP als Kurslücke vom Wochenstart zügig anzulaufen und auch zu schliessen. Wie in der Vorwoche wurden damit alle GAPs in der gleichen Handelswoche wieder geschlossen. Ein statistisch sehr spannender Fakt, den ich für mein Trading daher auch in Zukunft mit einfließen lasse.

Dies siehst Du in folgendem übergeordneten Chartbild noch einmal:

GAP-Schliessung in der zweiten DAX-Wochenhälfte
GAP-Schliessung in der zweiten DAX-Wochenhälfte

Sehr gut ist hier auch zu erkennen, dass wir uns damit direkt an die “Absprungkante” knapp über 15.400 herangearbeitet haben:

DAX-Reversal im Wochenverlauf
DAX-Reversal im Wochenverlauf

Würde ich hier zwei Augen einfügen, ergäbe das Bild einen sehr lustigen Smiley…

Doch zurück zum Markt, der nur zumindest eine neue kleine Kurslücke hinterlassen hatte. Sie basiert auf der Konsolidierung vom Freitagmorgen, welche nicht direkt bis zum Donnerstagsschluss zurückreichte:

Freitags-DAX mit Aufwärtsdynamik
Freitags-DAX mit Aufwärtsdynamik

Mehr als 200 Punkte Aufschlag umrahmten den Freitag, der damit letztlich das Wochenminus ausglich. Folgende Parameter sind verzeichnet worden:

Eröffnung 15.301,74
Tageshoch 15.417,24
Tagestief 15.214,68
Vortageskurs 15.199,68
Schlusskurs 15.416,64

Über die DAX-Range müssen wir nur am Rande sprechen. Sie ist erneut einmal durchlaufen worden:

Range im DAX erneut durchlaufen
Range im DAX erneut durchlaufen

Ist dies nun positiv oder negativ?

Tradingideen für den Wochenstart

Eine hohe Dynamik geht mit der hohen Wahrscheinlichkeit einher, dass Kurse direkt drehen und das Sentiment schnell dreht. Genau dies war am Donnerstag geschehen, als wir im Bereich der Vorwochentiefs nach einem starken Kursrutsch alle Verluste aufholen konnten und sogar den Handelstag im Gewinn abschlossen:

Doppelboden im DAX-Chart
Doppelboden im DAX-Chart

In der Region 15.400 ist dies ebenso wieder möglich. Immerhin lief sich der DAX dort bereits Anfang Mai sinngemäß fest.

Der Schwung vom Freitag wurde in der Nachbörse erst einmal fortgesetzt. Damit näherte sich der Endloskontrakt dem Allzeithoch im DAX bis auf wenige Punkte an. Doch dieser Schwung nahm zum Wochenstart erst einmal ab. Aktuell steht die Vorbörse wieder auf dem Niveau, auf dem der XETRA-Handel endete:

DAX-Vorbörse mit XETRA-Orientierung
DAX-Vorbörse mit XETRA-Orientierung

Genau hier dürfte sich der weitere Verlauf nun zügig entscheiden. Gelingt eine Fortsetzung und damit die Überschreitung der 15.420 dann ist auch der letzte Abwärtstrend im DAX gebrochen, den man einzeichnen konnte. Optisch wäre der Weg zum Rekordhoch frei:

DAX vor dem Allzeithoch
DAX vor dem Allzeithoch

Es liegt bei genau 15.501 Punkten oder weniger als 1 Prozent vom aktuellen Niveau entfernt. Ein normaler Handelstag mit dem Zugewinn von 0,5 Prozent würde bereits genügen.

Unter der 15.400 würde ich noch einmal auf die Konsolidierung zur Range-Kante bei 15.330 Punkten setzen, da diese Schwelle sehr schnell übersprungen wurde. Sie diente seit Ostern als Orientierung und war immer wieder Anlaufpunkt des Kursgeschehens:

DAX-Range weiter im Mittelpunkt
DAX-Range weiter im Mittelpunkt

Diese Ideen erhältst Du als morgendlichen DAX-Ausblick gern per E-Mail – die Marktbesprechung erfolgt auf YouTube und danach bin bin gemeinsam mit anderen Tradern im täglichen Stream auf Twitch zu sehen und für alle Fragen bereit:

Auf diese Termine gilt es in der neuen Wochen zu achten.

Wirtschaftsdaten am 17.05.2021

Die neue Handelswoche startet aus Sicht des Wirtschaftskalenders ebenfalls ruhig.

Mit dem NY Empire State Produktionsindex ist nur ein “harter” Termin verzeichnet, der 14.30 Uhr in den USA veröffentlicht wird. Danach findet eine Rede aus dem US-Notenbankumfeld statt.

Zum Schlusskurs der Wall Street 22.00 Uhr werden zudem die TIC Zuflüsse gemeldet.

Alle Prognosen und Uhrzeiten für die Termine der anstehenden Woche findest Du in folgender Tabelle aufgelistet:

Wirtschaftskalender am 17.05.2021
Wirtschaftskalender am 17.05.2021

Damit wünsche ich uns zum Start der Börsenwoche am Deutschen Aktienmarkt viel Erfolg.

Das Video aus dem Livestream gerade:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dein Andreas Bernstein

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 75,05 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Vorheriger Beitrag

DAX-Wochenanalyse für die Mai-Mitte: Allzeithoch voraus?

Nächster Beitrag

DAX-Morgenanalyse am 18.05.2021