DAX-Morgenanalyse am 23.11.2020

Aus den vergangenen Handelswochen war man es nun fast schon gewöhnt, dass der Montag positiv in die Börsenwoche startete. Vor allem durch Covid19-News getrieben konnte der DAX hier teilweise deutlich zulegen. Gelingt dies auch in dieser Woche?

Voraussetzungen für die neue Handelswoche

Beim Thema Covid19 blicken Anleger gespannt auf die Termine zur Zulassung der ersten Medikamente und dem weiteren Ablauf in Richtung eines Impfplans. Im Vorfeld war erst einmal die Etablierung eines Medikamentes teilweise euphorisch am Markt aufgenommen worden. Nun muss jedoch „geliefert“ werden und die praktische Umsetzung der Immunisierung in der Bevölkerung durchgeführt. Dies stellt uns sicherlich alle vor Herausforderungen und damit auch die Marktentwicklung.

Wird alles reibungslos ablaufen und wie vollzieht sich dies im Detail?

Über den Impfstoff von Biontech und Pfizer steht in den USA eine „Notfallzulassung“ ab dem 11. Dezember an, wie verschiedene Medien (hier aus BZ) heute Morgen berichten. Durch die Genehmigung der US-Arzneimittelbehörde FDA können Impfdosen dann innerhalb von 24 Stunden an US-Bundesstaaten geliefert und somit schon am 11. oder 12. Dezember zur Verfügung stehen.

Ob dies den DAX aus der Range der letzten Wochen befördern kann?

Am Freitag gelang dies auch nach einem weiteren Versuch auf der Unterseite nicht:

Eröffnung 13.054,64PKT
Tageshoch 13.172,91PKT
Tagestief 13.054,64PKT
Vortageskurs 13.086,16PKT

In Richtung 13.000 ist der Index damit gut unterstützt und hatte in der Gesamtwoche auf der Oberseite Richtung 13.300 erneut mit heftigem Widerstand zu kämpfen. In Summe sahen wir daher nur eine Bandbreite von 240 Punkten und folgenden Verlauf:

Ein Chartbild, welches Trades auf kleineren Zeiteinheiten in den Fokus rückt. Woran orientiere ich mich für den Montagshandel?

Trading-Ideen am Montag

Mit der Meldung von BioNTech und Pfizer könnte direkt zum Handelsstart die Oberseite favorisiert werden. Ein Ausbruch aus dem kurzfristigen Dreieck bei 13.170 Punkten wäre nicht nur das Signal für das GAP-close, was bis 13.200 Punkte noch nicht ausgeführt wurde, sondern könnte gleich weitere Aufschläge in Richtung der Vorwochenhochs generieren:

Vorbörslich stehen wir bereits über dem XETRA-Schluss von Freitag und damit nah an diesem GAP-close sowie mitten im Signal:

Damit treten die Widerstände der letzten Handelstage im Endloskontrakt auf die Agenda und sind wie folgt spezifiziert:

Zu beachten ist jedoch der steile Aufwärtstrend, den wir dabei im Endloskontrakt sehen und das potenziell neue XETRA-GAP zu Freitag. Hier bin ich entsprechend aufmerksam und werde Kurse unter 13.170 (Signal-Trigger aus dem Chartbild) als weitere Fortsetzung der Range interpretieren.

Wirtschaftstermine am 23.11.2020

Für den Wochenstart stehen wieder mehrere Termine auf der Agenda, insbesondere der Markit PMI Gesamtindex. Diese Erhebung wird 9.30 Uhr für Deutschland, 10.00 Uhr für die EU, 10.30 Uhr für England und 15.45 Uhr für die USA veröffentlicht.

Zudem steht der Einkaufsmanager Dienstleistungen aus Deutschland 9.30 Uhr sowie ebenfalls 10.00 Uhr für die EU auf dem Plan.

Um 14.30 Uhr ist der Chicago Fed Aktivitätsindex ebenfalls einen Blick wert. Entsprechende Prognosen der Daten sind hier vermerkt:

Damit wünsche ich uns im heutigen Handel viel Erfolg. Dein Andreas Bernstein (Bernecker1977)

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 72,57 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

 

 

 

Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

Anzeige

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre Nvidia-Analyse von 12.07. liefert die Antwort:

Wie wird sich Nvidia jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Nvidia Aktie

Nvidia: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...