Aktien DeutschlandCharttechnikNewsSliderTrading

DAX-Morgenanalyse am 24.09.2020

Der DAX führte zur Wochenmitte die Korrektur erst einmal fort, doch konnte diese Gewinne nicht vollständig halten. Bis zum Handelsende wurde ein sehr solides Kursplus wieder abgebaut und im Abendhandel dann ganz aufgegeben. Geht damit die Abwärtsbewegung weiter?

Blick auf die Kurse zur Wochenmitte

Der Handelstag startete erneut stärker und eroberte die nächste runde 100er-Marke im DAX. Nach einem kleinen Re-Test der Dienstag-Hochs kam es dann zu einer Fortsetzung dieser Tendenz. die bereits am Dienstagmorgen begonnen hatte. Bis zum Mittag wurde die 12.830 erreicht und damit das Korrekturziel aus der gestrigen Analyse mehr als erfüllt (Rückblick):

Korrekturziele DAX
Korrekturziele DAX

Ein Level, welches der 50 Prozent-Korrektur der Montag-Abwärtsbewegung entspricht. Genau dort drehte das Sentiment wieder und warf den DAX komplett zurück.

Die Auseinandersetzungen in den USA im Vorfeld der Präsidentschaftswahl und weitere Sorgen um eine schnelle Ausbreitung der Covid19-Pandemie ließen die Kurse an der Wall Street ebenfalls drehen und brachten damit den DAX am Nachmittag sehr deutlich unter Druck. Unter dem Eröffnungsniveau wurde zügig das GAP angesteuert und bis zum XETRA-Schluss dann noch sehr genau geschlossen:

GAP close am Dienstag im DAX
GAP close am Dienstag im DAX

Der Umschwung des Sentiments war damit deutlich zu sehen:

Mittwoch im DAX
Mittwoch im DAX

Folgende Parameter umrahmten den Handelstag:

Eröffnung 12.737,32PKT
Tageshoch 12.830,70PKT
Tagestief 12.642,97PKT
Vortageskurs 12.594,39PKT

Nachbörslich kam es zu weiteren Abgaben, die ich gerne im Ausblick mit bewerte.

Ausblick auf den Donnerstags-Handel

Der Rücklauf ab der 50%-Korrektur ist ein negatives Zeichen:

DAX nach Korrektur nun wieder im Abwärtstrend
DAX nach Korrektur nun wieder im Abwärtstrend

Die Folge einer solchen Umkehr ist häufig die Erreichung des Impuls-Tiefs und möglicherweise dann auch die Fortsetzung der ursprünglichen Bewegung. Dies bedeutet als erstes XETRA-Ziel noch einmal die 12.500 und damit das bisherige Wochentief:

Ziel der Korrektur im DAX
Ziel der Korrektur im DAX

Im Abendhandel und in der Nacht sind wir in diesen Bereich bereits eingelaufen. Dies muss jedoch im XETRA ebenfalls “abgehandelt” werden und damit wäre auch das GAP zu Montag dann wieder geschlossen:

Nachthandel im DAX am Wochentief
Nachthandel im DAX am Wochentief

Genau hier sind auch mögliche Erholungsziele zu skizzieren, die ich als “Boxen” optisch kenntlich gemacht habe:

  • Wochentief XETRA 12.505
  • Schlusskurs XETRA Montag 12.542
  • Box-Kante bei rund 12.565
  • Dienstag-Tief und GAP-Kante 12.592
  • Vermutlich das GAP zu Mittwoch bis 12.642

Unter der 12.505 im XETRA-Chart droht ein weiterer Rutsch bis in den 12.250/12.300er-Bereich. Gerne tauschen wir uns dazu im Live-Trading-Room ab 10.00 Uhr wieder aus.

Termine am 24.09.2020

Heute Vormittag steht der ifo-Geschäftsklimaindex aus Deutschland mit der aktuellen Beurteilung der Wirtschaftslage im Vordergrund. Parallel wird das EU-Wirtschaftsbulletin veröffentlicht.

Am Nachmittag gilt die Aufmerksamkeit dann wie jeden Donnerstag den US-Erstanträgen auf Arbeitslosenunterstützung um 14.30 Uhr. 16.00 Uhr folgen dann weitere Reden in den USA, erneut vom FED-Chef Jerome Powell und Finanzminister Mnuchin und weiteren hochrangigen Größen.

Alle Prognosen der Termine sehen Sie wieder in dieser Tabelle:

Wirtschaftsdaten am 24.09.2020
Wirtschaftsdaten am 24.09.2020

Viel Erfolg und einen tollen Start in den spannenden Handelstag wünscht Ihnen Andreas Bernstein (Bernecker1977)

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 84,25 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

 

 

Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

Vorheriger Beitrag

Last Call! - Der Marktbericht am Abend: Mit Tesla, Siemens Energy, Adidas, Puma, Nike, Johnson & Johnson und KB Home

Nächster Beitrag

Neue Podcast-Folge: Eine Vorstellung unseres neuen Börsenbriefes "Future Money" mit besonderem Blick auf die Gaming-Branche