Aktien DeutschlandCharttechnikMarktberichteNewsSliderTrading

DAX-Morgenanalyse am 27.10.2021 nach dem Ausbruch

Nach sechs Tagen Konsolidierung und geringer Bandbreite im Index hatte sich das Dreieck zum Dienstagmorgen im Chartbild soweit zugespitzt, dass wir eine Entscheidung förmlich erzwingen mussten. Dies skizzierten wir gestern als “Finale” wie folgt:

DAX-Dreieck vor Auflösung am 26.10.2021
DAX-Dreieck vor Auflösung am 26.10.2021

Direkt zum Handelsstart wurde die obere Begrenzung gebrochen und damit eine Kurslücke hinterlassen, die noch einmal das Momentum erhöhte. Als erstes Ziel wurde die 15.699 direkt angelaufen und brachte dort weitere Short-Eindeckungen in den Markt, die zusammen mit Käufern den Index noch eine Stufe weiter trieben.

Vom Momentum her wurde beinahe soviel Strecke zurückgelegt, wie in der gesamten Vorwoche als Bandbreite verankert war:

DAX-Ausbruch im großen Chartbild bis zum 27.10.2021
DAX-Ausbruch im großen Chartbild bis zum 27.10.2021

Diese Bewegung entstand vorrangig in den ersten beiden Handelsstunden. Danach konsolidierte der DAX noch einmal und knüpfte erst am Nachmittag noch einmal an die Bewegung an, ohne jedoch weitere markante Verlaufshochs zu generieren.

Getragen wurden diese Bewegungen von positiven Quartalszahlen aus den USA, wie einer Facebook am Montagabend und einer UPS am Dienstagnachmittag, die vor allem auf die Deutsche Post positiv abfärbten.

Den starken Handelstag mit GAP und der abnehmenden Volatilität am Nachmittag sehen wir hier:

DAX-Aufschlag am 27.10.2021
DAX-Aufschlag am 27.10.2021

Rund 180 Punkte ab dem Montagshoch sehen bei den Tagesparametern sehr positiv aus. Ohne die Kurslücke war die Bandbreite zwischen dem Tageshoch und dem Tagestief jedoch nur 130 Punkte und somit ein normales Niveau:

Eröffnung 15.652,91
Tageshoch 15.781,00
Tagestief 15.650,35
Vortageskurs 15.599,23
Schlusskurs 15.757,06

Was ist für eine Ausgangslage für den heutigen Handel gegeben?

Neue Rekorde an der Wall Street lassen den DAX etwas neidisch nach Amerika schauen. Dabei verläuft die Bewegung im DAX durchaus im Trend, nur eben langsamer. Der gestrige Morgen zeigte dieses Szenario auf (Rückblick):

DAX im Aufwärtstrend am 26.10.2021
DAX im Aufwärtstrend am 26.10.2021

Es kann nahtlos fortgeführt werden und begrenzt auf der Unterseite die Ambitionen, falls neue Trades im Trend eingestellt werden sollten:

DAX-Aufwärtstrend fortgesetzt bis zum 27.10.2021
DAX-Aufwärtstrend fortgesetzt bis zum 27.10.2021

Rot zu sehen ist der Widerstandsbereich von 15.800 Punkten, dem wir uns gestern deutlich genähert haben. Er ist auch im großen Chartbild sichtbar und begrenzte im Sommer über Wochen hinweg die Handelsspanne des DAX:

DAX-Widerstand bei 15.800 vor Augen am 27.10.2021
DAX-Widerstand bei 15.800 vor Augen am 27.10.2021

Damit wären erst einmal alle Ziele auf der Oberseite abgearbeitet und eine neue Konsolidierung anstehend (Rückblick Wochenanalyse):

Widerstaende im DAX zum Wochenstart am 25.10.2021
Widerstaende im DAX zum Wochenstart am 25.10.2021

Aus der Vorbörse heraus sind beriets erste Konsolidierungstendenzen sichtbar. Wir notieren etwas unter den Vortagesschlusskursen:

DAX-Vorboerse leicht rot am 27.10.2021
DAX-Vorboerse leicht rot am 27.10.2021

Als Orientierung sehe ich dort das 15.740er-Level an, an dem wir gestern mehrfach Halt fanden. bricht diese Schwelle, ist die 15.699 als ehemaliger Widerstand die nächste Unterstützung und erst darunter darf man dann über das Gap nachdenken, was wir gestern Morgen hinterlassen hatten.

Eine genaue Prognose für den jeweiligen Tagesstart und Deinen Handel gebe ich mit Blick auf die Vorbörse im Livestream am Montagmorgen 8.20 Uhr im Detail:

YouTube Andreas Bernstein

Meine Markterwartungen und tägliche Chartanalyse erhältst Du als E-Mail nach kurzer Anmeldung.

Welche Zeiten und Events sind heute ebenfalls wichtig?

In diesem Abschnitt habe ich die wichtigsten Termine der kommenden Woche zusammengefasst. Ausführlich gibt es diesen Blick für jeden Handelstag mit weiteren Details im Wirtschaftskalender auf Trading-Treff.

Direkt 8.00 Uhr sind die Importpreise aus Deutschland wichtig, die parallel zum Gfk Verbrauchervertrauen veröffentlicht werden.

10.00 Uhr gilt der Blick den Privatkrediten aus der EU und der M3 Geldmenge.

Am Nachmittag wird es mit der US-Warenhandelsbilanz und den Auftragseingängen in den USA 14.30 Uhr spannend, genau eine Stunde vor Eröffnung der Wall Street. Dann können auch die aktuellen Quartalszahlen interpretiert werden.

Alle genannten Eckpunkte sind hier im Kalender mit den Prognosen dargestellt:

Wirtschaftstermine am 27.10.2021
Wirtschaftstermine am 27.10.2021

Damit wünsche ich uns zum Start des Handels am Deutschen Aktienmarkt heute viel Erfolg. Diese Analyse gibt es auch als Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

IFrame

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 73,9 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Vorheriger Beitrag

DAX mit Momentum auf der Oberseite, Ausbruch erfolgt, FMC und Fresenius unter Druck

Nächster Beitrag

DAX-Videoanalyse für den 27.10.2021 nach dem Ausbruch aus dem Dreieck