Aktien DeutschlandCharttechnikMarktberichteNewsSliderTrading

DAX-Unsicherheit hält an: Monatsstart von US-Daten dominiert

Mit einem Widerstand auf der Oberseite und einem etwas weiter entfernten Aufwärtstrend startete der DAX in den neuen Monat und suchte dort erst einmal nach Impulsen (Rückblick):

20220601 DAX Endloskontrakt
20220601 DAX Endloskontrakt

Es fand sich in der ersten Tageshälfte kein Trend. Die 14.500 schien bereits zu weit entfernt, als dass die Marktteilnehmer auch nur einen Versuch unternehmen wollten, die ehemalige obere Gap-Kante noch einmal zurückzuerobern. Auf der Unterseite bremste die 14.400 ein. Auch ein zweiter Versuch auf der Oberseite verlief dann bei 14.489 Punkten im Ende des Impulses.

Das Warten auf die Wall Street Eröffnung lohnte sich aus Sicht der Anleger kaum. Die die US-Wirtschaftsdaten waren “zu gut”. Der Einkaufsmanagerindex des amerikanischen Institute for Supply Management (ISM) für Mai stieg überraschend von 55,4 auf 56,1 Punkte. Damit ist die Fed mit ihrer schnellen Zinsstrategie doch auf dem rechten Weg?

So interpretierten dies die Marktteilnehmer und favorisierten erneute Abgaben. Das führte ebenso unseren DAX auf ein neues Tagestief. Technisch hatten wir die Supports aus Ende Mai im Blick (Rückblick):

20220531 Xetra-DAX Monatsende
20220531 Xetra-DAX Monatsende

Sie wurden leicht verfehlt und stehen damit womöglich heute im Interesse der Trader.

Ein kleines Minus blieb im DAX zurück, wie das Bild der Börse Frankfurt aufzeigt:

20220602 Boerse Frankfurt
20220602 Boerse Frankfurt

Dabei schlossen wir auf dem Tagestief:

20220602 Xetra-DAX kurzfrist
20220602 Xetra-DAX kurzfrist

Wie starten wir in den Donnerstag?

Die gestrigen Orientierungen haben ein erstes Signal auf der Oberseite gegeben und die Tiefs abenfalls ganz gut eingerahmt (Rückblick):

20220531 Xetra-DAX Wochenauftakt
20220531 Xetra-DAX Wochenauftakt

Auch wenn die Nachbörse hier für leicht festere Kurse sorgte, ist das Kursniveau am Morgen weiterhin genau an diesem Bereich angesiedelt:

20220602 DAX Vorboerse
20220602 DAX Vorboerse

Es lässt sich im mittelfristigen Bild daher heute mit einem Test der Kreuzunterstützung aus Aufwärtstrend und den ehemaligen Mai-Hochs um 14.320 Punkte kalkulieren:

20220602 DAX Endloskontrakt
20220602 DAX Endloskontrakt

Misslingt der Test, sehe ich einen Test des mittelfristigen Aufwärtstrends, basierend auf den Apriltiefs in die Nähe rücken:

20220602 Xetra-DAX mittelfrist
20220602 Xetra-DAX mittelfrist

Da ich eine Erkältung in mir trage, findet heute leider kein Livestream statt. Danke für Dein Verständnis!

Übrigens: Diese Grafiken als Handelsvorbereitung sende ich per Mail jeden Morgen an Dich – wenn Du Dich dazu angemeldet hast.

Deine ausführliche Markterwartungen bekommst Du täglich als E-Mail in Dein Postfach.

Termine am Donnerstag

Auch in dieser Woche wird der Livetradingroom wie gewohnt ab 10.00 Uhr eröffnet sein und spannender Themen enthalten. Folge diesem Link zur Anmeldung:

Tradingroom für das Trading bei JFD

Für den Rohstoffsektor ist das OPEC-Treffen heute wichtig. Zudem warten wir auf die Erzeugerpreise aus der EU 11.00 Uhr und dann auf den Arbeitsmarktbericht in Form der ADP-Daten des privaten Jobvermittlers. Parallel dazu werden die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe vermeldet.

Die Öllagerbestände runden die Daten aus dem Wirtschaftskalender ab.

Die genannten Eckdaten mit den entsprechenden Erwartungen siehst Du hier als Ausschnitt aus dem Wirtschaftskalender:

20220602 Wirtschaftsdaten
20220602 Wirtschaftsdaten

Damit wünsche ich uns zum Handelsstart gleich viel Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den anderen Formaten vorbeischaust. Falls Du etwas verpasst hast:

  • Morgenanalyse vor dem Handelsstart
  • Aufzeichnungen der Livestreams
  • Tägliche Aktienvorstellungen
  • Interviews

Findest Du hier auf meinem Kanal:

20220527_Teaser_Youtube

Dein Andreas Bernstein

Deine Einladung zur Trading-Community mit rund 1.400 Trader:Innen

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 72,99 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!