Aktien DeutschlandCharttechnikMarktberichteNewsSliderTrading

DAX zum Wochenausklang unverändert, Telekom von Konkurrenz nach unten gezogen

DAX-Wochenschluss nahezu unverändert: Erneuter Inside Day zum Dienstag und damit kein neues Wochenhoch am Aktienmarkt.

Tag 3 der DAX-Konsolidierung

Nachdem der Donnerstag erneut eine Konsolidierung zeigte und sich nahezu unverändert präsentierte, war der Wochenausklang noch deutlicher von Richtungslosigkeit geprägt. Ein Minus zum Handelsstart sorgte für einen kleinen Kursschub in der ersten Stunde, der das Gap zu Donnerstag direkt wieder schloss. Danach versuchte sich der Markt an der 13.300er-Region zu etablieren und erreichte auch recht mühelos das Hoch des EZB-Entscheids. Dort kam es erst einmal zu einer Neuorientierung. Im weiteren Verlauf blickten die Marktteilnehmer auf die positiven US-Futures und weitere Quartalszahlen aus den USA. Vor allem American Express überzeugte die Anleger und zeigte, wie man die Erwartungen bezüglich Umsatz und Gewinn schlagen kann. Dieser Schwung reichte aus, dass der DAX bis auf 13.367 Punkte und damit fast bis zum Wochenhoch steigen konnte. Doch die Wall Street hielt die Gewinne nicht lange, fiel zurück und sorgte damit im DAX erneut für einen kleinen Richtungswechsel. Letztlich setzten sich die Daten vom Morgen dann doch durch. Es wurde eine eingetrübte Unternehmensstimmung im Euroraum mit einem Einkaufsmanagerindex von S&P Global zum Vormonat um 2,6 Punkte leichter auf 49,4 Zähler vermeldet. Der Einkaufsmanagerindex für Deutschland fiel sogar um 3,3 auf 48,0 Punkte. Kaum verändert schloss der DAX seinen letzten Handelstag der Woche ab und zeigte nur eine Veränderung von 0,05 Prozent zum Vortag an. Damit entstand erneut ein technischer “Inside Day” in der Bandbreite des Dienstags, der damit die gesamte weitere Wochenentwicklung dominierte. Gut zu sehen ist dies über die Xetra-Handelszeit der letzten drei Tage in diesem Schaubild:
20220722 Xetra DAX Wochenverlauf
Wir konsolidieren damit die Aufschläge aus der ersten Julihälfte weiter und warten auf eine Fortsetzung der Aufwärtsdynamik oder ein deutliches Signal für einen Richtungswechsel. Dies ist gut zu sehen im nachfolgenden Tageschart:
20220722 Xetra DAX Stundenchart
Wie gestaltete sich das Bild bei den einzelnen Aktien im Index?

Gemischtes Bild bei den DAX-Aktien

An der Börse Frankfurt konnte heute Vonovia die 30-Euro-Marke zurückerobern und damit ein Ausrufezeichen setzen. Ebenso war SAP deutlich im Gewinn und schloss bei 92 Euro. Die Abschläge der letzten Tage sind damit erst einmal wieder revidiert. Im Minus lagen Finanzwerte wie die Deutsche Bank oder auch die Deutsche Börse. Auch die Deutsche Telekom verlor, da die Konkurrenz in den USA mit Verizon heute und AT&T gestern schwache Zahlen vermeldete. Platzhirsch Verizon aus dem Dow Jones-Index musste beim Serviceerlös mit Internet und Telefonaten in Mobilfunk und Breitbandnetz verglichen mit dem Vorjahr um 3,9 Prozent auf 27,1 Milliarden Dollar (26,55 Milliarden Euro) zurückstecken und konnte unter dem Strich fast 11 Prozent weniger verdienen. Ebenso erging es AT&T am Donnerstag – beide Aktien verloren deutlich an Boden und färbten damit auf die Deutsche Telekom ab. Damit war das Gleichgewicht am Gesamtmarkt gut er erklären und ist im Schaubild der Börse Frankfurt noch einmal zu sehen. Die umsatzstärksten Werte waren somit SAP, die Deutsche Telekom und Linde. Dies zeigt die Zusammenfassung der Börse Frankfurt auf:
20220722 DAX Boerse Frankfurt
Weitere Quartalszahlen von der Wall Street sind dann am Montag zu erwarten. Gern geben wir hier einen kleinen Ausblick, wie beispielsweise auf Philips, Newmont Mining oder weitere Bank-Aktien in dieser Übersicht:
20220722 Earnings Mondaymorning
Der Freitag steht noch bei uns im Zeichen des Finanztalks. Wir sprachen über die Erholung am Kryptomarkt und einige spannende Aktien, die unsere Star-Trader entsprechend mit Handelssignalen abgebildet hatten:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns als Leser und ggf. als Trader oder Anleger auf www.followmymoney.de erhalten bleiben. Ihr Follow MyMoney-Team. Quelle der News: Trading-Treff Disclaimer: Diese Inhalte dienen ausschließlich Informationszwecken. Es handelt sich nicht um Empfehlungen oder Aufforderung zum Kauf von Finanzprodukten. Diese Inhalte stellen ausschließlich die Meinung des Autors dar. Sie ersetzen keine auf die persönliche und finanzielle Situation zugeschnittene Beratung. Investoren sind angehalten, vor einem Investment selbstständig zu recherchieren und sich fachkundigen Rat einzuholen. Aus vergangenen Wertentwicklungen können keine verlässlichen Aussagen über zukünftige Wertentwicklung gemacht werden. Alle Daten und Informationen, die verwendet wurden, hat der Autor aus eigener, subjektiver Betrachtung als angemessen erachtet. Sie wurden jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen und es wird keine Haftung und keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernommen. Die Anlage in Finanzinstrumente ist risikobelastet und kann zum Teil- oder Totalverlustes des eingesetzten Kapitals führen.