Deutsche Lufthansa bald mit neuem Großaktionär?

Die Aktie der Deutschen Lufthansa ist heute mit weitem Abstand der Gewinner des Tages im DAX. Den Auslöser für die Kurs-Rallye liefert eine Meldung in Medien, wonach die arabische Fluggesellschaft Etihad bald zum Großaktionär der Kranichlinie werden könnte.

In den Spekulationen wird darüber gesprochen, dass Etihad im Zuge einer Kapitalerhöhung bei der Deutschen Lufthansa 30-40 % der Anteile an der Lufthansa erwerben könnte. Allerdings wird von Analysten darauf hingewiesen, dass diese Vermutungen insgesamt wohl deutlich überzogen sind. Ganz abgesehen davon, ob nun eine Kapitalerhöhung im Raum steht oder nicht, könnte eine solch hohe Etihad-Beteiligung auch vom sogenannten Luftverkehrsnachweissicherungsgesetz verhindert werden.

Denn dieses sieht vor, dass europäische Fluggesellschaften mehrheitlich in den Händen von EU-Staaten bzw. deren Staatsbürgern liegen müssen. Ansonsten droht die Löschung der Betriebsgenehmigung und der Luftverkehrsrechte. Dies war auch immer wieder der Grund, warum sich Etihad an ihrer notleidenden Beteiligung Air Berlin nicht weiter auf der Eigenkapitalseite engagierte.

Für die Deutsche Lufthansa wäre eine Beteiligung von 30-40 % unter diesen Voraussetzungen nach aktuellem Aktionärsstand nicht darstellbar, da rund 22,5 % der Anteile bereits im Nicht-EU-Ausland liegen. Dennoch sorgen die Spekulationen für entsprechende Aufschläge. Die Lufthansa-Aktie notiert derzeit mit 5,5 % im Plus.

%d Bloggern gefällt das: