Deutsche Nebenwerte mit Geschäftszahlen: MBB, RIB Software, Softing

Neben den bekannteren Namen auf dem Kurs-Tableau haben heute auch einige Nebenwerte Geschäftszahlen zum vergangenen Jahr vorgelegt, die vielleicht nicht so sehr im Fokus der Anleger stehen. Dennoch kann sich hier ein Blick lohnen.

© Pixabay
© Pixabay

Den Anfang macht die Beteiligungsgesellschaft MBB, die vor allem bei der Umsatzentwicklung wie dem operativen Gewinn auftrumpfen konnte. Nach den nun vorgelegten vorläufigen Zahlen konnte die Gesellschaft, die aus dem Traditionskonzern Messerschmidt-Bölkow-Blohm hervorging, im abgelaufenen Jahr den Umsatz um 6,8% auf 252,8 Mio. Euro steigern. Daraus resultierte eine Zunahme des operativen Gewinns auf EBITDA-Basis um 12,7% auf 24,8 Mio. Euro.

MBB sieht sich über den eigenen Planzahlen

Allerdings wurde netto ein deutlich geringerer Gewinn ausgewiesen. Dieser fiel zum Vorjahr mehr als 11% auf 1,78 Euro je Aktie. Die Hintergründe hierfür dürften wohl erst mit der Vorlage des gesamten Geschäftsberichtes klarer werden. Dieser soll am 29. April zur Verfügung stehen.

Dennoch sieht sich MBB weiterhin sehr gut aufgestellt und finanziert. So hat man trotz hoher Barausschüttungen im vergangenen Jahr und dem Kauf einer weiteren Beteiligung immer noch rund 54 Mio. Euro in der Liquidität. Damit sieht man sich bestens für weitere Investitionen gerüstet.

Mehr Dividende avisiert

Einen Bonbon gab es trotz des Gewinnrückgangs schon für die Aktionäre. Denn MBB will für das letzte Jahr eine Dividendenausschüttung von 0,59 Euro je Aktie vorschlagen, 3,5% mehr als im Vorjahr. Auf Basis der aktuellen Kurse entspräche dies einer Dividendenrendite von 2,35%, was durchaus ordentlich ist.

MBB-29-02-16

Entsprechend positiv fiel auch die Reaktion der Börse auf die neuen Zahlen aus. Die Aktie konnte ihre schon im Vorfeld begonnenen Rallye weiter fortsetzen und weist zum Redaktionsschluss dieses Textes ein Tagesplus von 2,2% aus. Stimmt das Börsenumfeld, dürfte die bisherige Höchstmarke bei knapp 27,50 Euro in greifbare Nähe rücken. Wer das Momentum traden will, kann dies entsprechend tun.

Weiter geht es hier mit den neuen Zahlen von RIB Software.

One Comment - Write a Comment

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: