Dialog Semiconductor: Aktie mit erheblichem Kursplus

Damit hatte in der vergangenen Woche wohl noch niemand gerechnet. Die Aktie des Halbleiterspezialisten Dialog Semiconductor ließ Anleger eher verzweifeln, täglich wurden die Verluste ausgeweitet. Doch nun scheint sich das Rad zu drehen.

 

© thecoolgadgets.com
© thecoolgadgets.com

Bereits heute liegen die Papiere von Dialog Semiconductor mit mehr als 6% im Plus. Und wieder einmal geht es um die Übernahme von Atmel. Hier scheint nun die Entscheidung gefallen zu sein.

 

Die Entscheidung scheint gefallen zu sein

Atmel selbst hatte gestern dem Angebot von Microchip Technology den Vorzug gegeben. Ganze 3,42 Mrd. Dollar hatten diese geboten. Bei Dialog startete man das Angebot zwar mit 4,6 Mrd. Dollar, wovon man ca. 2 Mrd. Dollar in bar und den Rest in Aktien zahlen wollte. Bedingt durch die starken Kursverluste in den letzten Wochen verringerte sich jedoch das Angebot entsprechend.

Wie der Vorstand von Dialog Semiconductor nun mitteilte hat man beschlossen, hinsichtlich des gemachten Angebotes für die Atmel-Übernahme nicht mehr nachlegen zu wollen. Damit scheint der Konzern aus dem Rennen. Allerdings:

 

Dialog Semiconductor winkt frisches Geld in der Kasse

Laut den Vertragsbedingungen müsste Atmel damit eine Gebühr von ca. 137 Mio. Dollar an Dialog Semiconductor zahlen. Das entspräche 1,73 Dollar je Aktie und würde die Barmittel des Unternehmens um schlagartig fast 30% ansteigen lassen.

Das war anscheinend genau die Meldung, auf die der Markt gewartet hatte. Die Pläne zu dieser Übernahme stießen im Vorfeld ohnehin nicht auf Begeisterung bei den Aktionären, welche eher Bedenken hatten, dass sich Dialog Semiconductor damit finanziell zu sehr verausgabt, auch wenn es dem Konzern dennoch gelang, die Zustimmung zu diesem Deal von den Anlegern zu erhalten.

 

Aktie mit deutlichem Zuwachs

Heute scheinen die Papiere von Dialog Semiconductor jedenfalls gut nachgefragt zu sein. Vorbörslich wurde wie bereits erwähnt bereits ein Plus von mehr als 6% verzeichnet. Auch die Analysten von Hauck & Aufhäuser bestätigten ihre Kaufempfehlung mit einem Kursziel von 44,50 Euro.

160115 Dialog

Hier sieht man die geplatzte Übernahme positiv, da Atmel nach Meinung der Experten zu groß und zu teuer sei. Zugleich ließe die Wachstumsdynamik zu wünschen übrig. Für Dialog Semiconductor rechnet man zwar hier mit einer anhaltenden Marktschwäche im ersten Halbjahr, allerdings sei die Aktie von Dialog auch entsprechend günstig.

%d Bloggern gefällt das: