Dialog Semiconductor gibt erste Einblicke

Der Halbleiterspezialist Dialog Semiconductor geriet erst Mitte letzter Woche geradezu unter die Räder, nachdem bekannt wurde, dass Apple im Frühjahr die Produktion um bis zu dreißig Prozent senken will.

 

© thecoolgadgets.com
© thecoolgadgets.com

Anleger ergriffen mehr oder weniger die Flucht, was zu einem weiteren Kursrückgang in den Papieren von Dialog Semiconductor führte, nachdem es hier seit Mitte letzten Jahres ohnehin gen Süden ging.

 

Umsatz weiter auf dem Vormarsch

Heute nun gab das Unternehmen einen ersten Einblick in den Geschäftsverlauf im vierten Quartal 2015. Danach konnte man den Umsatz in diesem Zeitraum auf 397 Mio. Dollar steigern. Damit konnte der Konzern das obere Ende der Mitte Dezember gesenkten Umsatzprognose erreichen. Bezogen auf das Gesamtjahr stieg der Umsatz danach um 17% auf 1,35 Mrd. Dollar.

Für das laufende Geschäftsjahr rechnet Dialog Semiconductor mit weiter ansteigenden Umsätzen. Da jedoch davon auszugehen ist, dass die Abschwächung im Bereich des Smartphone-Marktes im ersten Halbjahr anhalten wird, rechnet man für das Gesamtjahr mit einem einstelligen Wachstum des Gesamtumsatzes im Vergleich zum Vorjahr.

Zuletzt geriet die Aktie, wie vorab erwähnt, durch die Nachrichten von Apple stark unter Druck. Dazu kamen die Auswirkungen durch die Einstellung des Börsenhandels in China, was das Marktumfeld deutlich eintrübte.

 

Wie geht es mit Atmel weiter?

Hoffnung macht sich dagegen für die Übernahme von Atmel breit. Hier sah sich Dialog Semiconductor fast schon am Ziel, als bekannt wurde, dass angeblich Microchip Technology ebenfalls Interesse an Atmel zeigen würde. Die Gerüchteküche brodelte und so hieß es kürzlich, dass man hier eine eventuelle Übernahme nochmals auf den Prüfstand stellen wolle, da die letzten Zahlen von Atmel doch einige Schwächen aufzeigten.

Wer hier letztlich den Zuschlag erhält, bleibt damit weiterhin offen, allerdings stehen die Chancen für Dialog Semiconductor weiterhin nicht schlecht. Zugleich käme man damit dem Ziel, sich von der Abhängigkeit von Apple zu lösen, wieder ein Stück näher. Die Aktionäre hatten ihre Zustimmung bereits erteilt.

 

Aktie von Dialog Semiconductor weiter auf Talfahrt

Die Aktie musste in der letzten Woche weitere Abschläge verzeichnen und verlor am vergangenen Freitag weiter mehr als 2%. Damit liegt man nahe am derzeitigen Jahrestief und es bleibt spannend, wie der Markt auf die gemeldeten vorläufigen Umsatzzahlen reagieren wird. Vorsicht ist allemal angesagt.

160111 Dialog

%d Bloggern gefällt das: