DIC Asset auf gutem Weg – Ist die Aktie ein Schnäppchen?

DIC Asset hat sich auf Gewerbeimmobilien spezialisiert und das durchaus erfolgreich. Der Fokus liegt dabei speziell auf Büroimmobilien in Deutschland. Das Portfolio reicht dabei von der Akquisition über Immobilienmanagement bis hin zum Verkauf.

 

© Pixabay
© Pixabay

Von Oktober letzten Jahres bis Februar legte die Aktie von DIC Asset eine beeindruckende Performance hin. Mit Erreichen eines Jahreshochs Ende Februar war aber vorerst das Ende errreicht.

Im vergangenen Geschäftsjahr konnte das Unternehmen das operative Ergebnis steigern. Das von DIC Asset betreute Immobilienvermögen belief sich auf 3,3 Mrd. Euro. Die Funds From Operations (FFO) erreichten mit 47,9 Mio. Euro ein Plus von 4,4%.

 

DIC Asset liegt gut im Plan

Auch für dieses Geschäftsjahr erwartet man ein ähnliches Wachstum. Die FFO werden dabei auf einem Niveau von 48 bis 50 Mio. Euro erwartet. Das Verkaufsvolumen soll zwischen 150 bis 170 Mio. Euro liegen und die Mieteinnahmen werden zwischen 134 bis 136 Mio. Euro erwartet

Der erste Schritt zur Erreichung dieser Ziele wurde bereits erfolgreich genommen. So lag das Verkaufsvolumen zur Jahresmitte bereits bei rund 130 Mio. Euro. Das sind mehr als 50% des gesamten Jahresziels. DIC Asset konnte darüber hinaus Verkaufspreise erzielen, die durchschnittlich rund 6% über den zuletzt festgestellten Marktwerten lagen.

 

Dividende bleibt unverändert

Gestern fand die Hauptversammlung statt, auf der die Auszahlung einer Dividende von 0,35 Euro je Aktie beschlossen wurde. Auf Basis des Jahresschlusskurses liegt damit die Rendite bei rund 4,7%.

Verabschiedet aus dem Vorstand wurden die Aufsichtsräte Russell Platt und Bernd Wegener. Dafür rückten mit Prof. Dr. Ulrich Reuter und Dr. Anton Wiegers zwei neue Aufsichtsratsmitglieder nach.

 

Investmentchance: Ja oder Nein?

Auf jeden Fall lohnt ein Blick auf DIC Asset. Verglichen mit anderen Branchengrößen wie Deutsche Wohnen oder Deutsche Euroshop erscheint die Aktie von DIC Asset mit einem KGV von 32 alles andere als günstig. Aber:

Günstig sind die Konkurrenten des Unternehmens auch nicht. Das Vermögen von DIC Asset erscheint da wesentlich interessanter. Das Nettovermögen des Immobilienunternehmens beträgt 12,61 und das Eigenkapital liegt bei 11,37 Euro pro Aktie. Mit einem KBV von 0,7  erscheint die Aktie eher stark unterbewertet, vergleicht man dies mit anderen Titeln aus der Immobilienbranche.

150703 DicAsset

Auch die Dividendenrendite kann sich sehen lassen. Der heutige Kursrücksetzer sollte nicht weiter beunruhigen, da er in dem entsprechenden Dividendenabschlag begründet liegt. Insofern sollte man die Möglichkeit in Betracht ziehen, hier die aktuelle Schwäche des Titels für einen Einstieg zu nutzen, denn DIC Asset zeigt noch deutliches Potenzial.

%d Bloggern gefällt das: