Drillisch, Südzucker, Bertrandt – Die Verlierer vom 26. Juni 2015

© Pixabay
© Pixabay

Während sich der Gesamtmarkt heute nach einem schwachen Handelsauftakt ins Plus retten konnte, blieben die Abschläge bei den meisten Verlierern eher moderat. Meistens dominierten sowieso nur Positionsanpassungen, die sich aus der aktuellen Charttechnik ableiten ließen. Echte negative Schlagzeilen waren in der Regel nicht zu finden. So besteht auch für die heutigen Verlierer die weitere Chance, in einem besseren Börsenumfeld in der kommenden Woche auch wieder zu den Gewinnern zu gehören.

 

Drillisch scheitert wieder am Widerstand

Stärkster Verlierer war heute der Telekomwert Drillisch. Wobei es hier keine aktuellen News gab. Eher spielt wohl die Charttechnik eine Rolle, denn seit Tagen scheint sich der Wert an den 43 Euro die Zähne auszubeißen. Das sorgt für etwas Frustration bei den Anlegern.

Deshalb geht es heute auch um 3,05% auf 42 Euro abwärts.

Drillisch-26-06-15

 

Südzucker: Momentum erlahmt

Das Momentum bei Südzucker erlahmt zusehends. Völlig überraschend hatte der Zuckerproduzent im April mit einer Rallye überrascht, die bis auf knapp 16 Euro hochlief. Doch zunehmend melden sich Analysten zu Wort, die für Gewinnmitnahmen plädieren. Noch hält sich die Aktie auf dem erreichten Niveau, muss aber auch einige Federn lassen.

So geht sie mit einem Abschlag um 1,90% auf 15,27 Euro ins Wochenende.

Südzucker-26-06-15

 

Bertrandt mit Gewinnmitnahmen

Seit Anfang der Woche ist der Autozulieferer nicht mehr Bestandteil des MDAX. Und doch hat er in den letzten Tagen noch einmal so richtig auf den Putz gehauen. Allerdings hat er sich zuletzt etwas festgefahren, weshalb heute Gewinnmitnahmen dominierten.

Die Aktie verlor 1,47% auf 121 Euro.

Bertrandt-26-06-15

 

Hier geht es zu Gewinnern des Tages

HINWEIS: Die Tops und Flops beziehen sich auf die deutschen Aktien, die in den vier Hauptindizes DAX, MDAX, SDAX und TecDAX notiert werden.

%d Bloggern gefällt das: