ElringKlinger weiterhin besser als der Markt

Der Automobilzulieferer ElringKlinger schaffte es auch im vergangenen Geschäftsjahr, schneller als der Markt zu wachsen. Während das globale Wachstum in der Automobilproduktion bei nur 1 bis 2% lag, wuchs der organische Umsatz des Unternehmens um 6%.

©ElringKlinger
©ElringKlinger

Insgesamt erreichte der Umsatz einen neuen Höchststand in der Firmengeschichte mit 1,5 Mrd. Euro. Positive Währungseffekte trugen hierzu einen Großteil bei.

Ergebnis durch Sondereffekte belastet

Beim bereinigten EBIT vor Kaufpreisallokation ging es um 13,5% auf 140,4 Mio. Euro abwärts. Zusatzkosten in Höhe von 34 Mio. Euro wirkten sich negativ auf das Ergebnis aus. ElringKlinger hatte im vergangenen Jahr mit Kapazitätsengpässen zu kämpfen. Dadurch wurden Sonderschichten und Sonderfrachten nötig. Die bereinigte EBIT-Marge sank auf 9,3%.

Dementsprechend sank auch das Jahresergebnis auf 95,8 Mio. Euro. Die Eigenkapitalquote lag bei 48,5%. Das Ergebnis je Aktie fiel nach 1,67 Euro im Vorjahr auf 1,45 Euro. Aktionäre sollen eine Dividende von 0,55 Euro je Aktie erhalten, was einer Rendite von 2,37% bei aktuellem Kurs entspricht.

160330 ElringKlinger

%d Bloggern gefällt das: