Elumeo präsentiert Zahlen, kann der Börsenneuling überzeugen?

Die auf den Direktvertrieb von Edelsteinschmuck spezialisierte Elumeo präsentierte heute erstmals seit ihrem Börsendebüt Anfang Juli ihren Halbjahresbericht. Erstmals in der Firmengeschichte wurden danach mehr Neukunden über das Online-Geschäft gewonnen. Bisher dominierten hier die TV-Vertriebskanäle.

 

© Elumeo SE
© Elumeo SE

Im vergangenen Geschäftsjahr akquirierte Elumeo rund 22% an Neukunden über das Online-Geschäft und rund 65% über die TV-Vertriebskanäle. Der Anteil der gewonnenen Neukunden im 1. Halbjahr dieses Jahres erreichte nun bei Online-Geschäft bereits rund 45%.

 

Elumeo arbeitet profitabler

Die Umsätze stiegen in den vergangenen sechs Monaten deutlich um 21,7% gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 39,5 Mio. Euro. Darüber hinaus wurde auch die Profitabilität verbessert. Das EBITDA, bereinigt um Sondereffekte, IPO- und Restrukturierungskosten, kletterte zum Umsatz um 30,6% auf 1,9 Mio. Euro nach 1,5 Mio. Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Unter dem Strich konnte Elumeo ein Konzernergebnis von 1,5 Mio. Euro ausweisen, was einer Steigerung von 7,6% zum Vorjahreszeitraum entspricht. Laut Konzernangaben erfreute sich der Wintersale einer starken Nachfrage und auch die neuen Produktkollektionen kamen bei den Kunden gut an.

 

Vorstand blickt positiv nach vorn

Für das 2. Halbjahr erwartet der Vorstand eine Umsatzentwicklung auf dem Niveau des 1. Halbjahres. Die Rohertragsmargen sollen gegenüber dem Jahr 2014 leicht verbessert werden. Möglich gemacht werden soll dies durch eine Umstellung im Bereich des Edelsteineinkaufs.

Hier will Elumeo von der Kommission auf den Direktbezug wechseln. Zugleich soll das Produktangebot weiter ausgebaut werden und die digitale und internationale Expansion vorangetrieben werden.

Elumeo fertigt seine Schmuckstücke in Thailand, was die Produktionskosten niedrig hält. Der Direktvertrieb erfolgt über die verschiedensten Kanäle wie beispielsweise das Internet, eine Smartphone-App und über das Fernsehen.

 

Aktie kann nicht überzeugen

Investierte Anleger haben derzeit wenig Freude an ihrem Investment bei Elumeo. Nach dem Börsenstart Anfang Juli hielten sich die Papiere auf einem recht stabilen Niveau. Vor gut zwei Wochen erfolgte dann ein Ausbruch nach oben, welcher jedoch umgehend wieder einkassiert worden ist.

150828 Elumeo

Seitdem geht es recht steil abwärts. So sank die Aktie von 25,88 Euro auf aktuell 23,40 Euro. Wir raten hier zur Vorsicht und würden derzeit eher die Finger von Elumeo lassen. Zwar fielen die Halbjahreszahlen gut aus, aber konservative Anleger sollten eher vom Spielfeldrand aus die weitere Entwicklung des Unternehmens verfolgen.

%d Bloggern gefällt das: