Endspurt beim Weihnachtsgeschäft

Das Weihnachtsgeschäft in Deutschland zog letzte Woche deutlich an. Das meldete der Handelsverband Deutschland (HDE) zum Wochenende.

Kurz vor dem Fest geht das Geschäft für Weihnachtsgeschenke noch einmal richtig in die Höhe. In der vergangenen Woche konnten deutlich mehr Kunden verzeichnet werden als im bisher eher ruhigen Geschäft. Der HDE teilte mit, dass besonders der Einzelhandel in Innenstadtlagen höhere Besucherfrequenzen als in den Wochen zuvor vermeldete. Demnach ist jeder dritte Händler mit den Umsätzen zufrieden.

Geschäft geht weiter

HDE Hauptgeschäftsführer Stefan Genth: "Kurz vor dem Fest waren Spielzeug, Haushaltswaren und Lebensmittel besonders gefragt." Doch mit Weihnachten endet die Zeit mit hohen Umsätzen nicht, denn: "Für die meisten Betriebe hat das Geschäft zwischen Weihnachten und Silvester eine hohe Bedeutung", so Genth weiter.

Insgesamt rechnet der HDE dieses Jahr mit einem Umsatzplus von rd. 2 %. Dabei wachsen der stationären Handel um etwa 1 % und der Onlinehandel um knapp 10 % im Vergleich zum Vorjahr. Durchschnitt werden laut Schätzung im Dezember pro Tag Umsätze im stationären Handel von 1,9 Mrd. Euro erzielt und 240 Mio. Euro entfallen auf den Onlinehandel. Damit dürfte nach HDE-Schätzung der Gesamtumsatz im November und Dezember 2018 die 100-Milliarden-Euro-Marke überschreiten.

%d Bloggern gefällt das: