Evotec: Gute Nachrichten eröffnen die Jagdsaison!

Noch im letzten Monat sah es für die Aktie des Biotechnologie-Unternehmens Evotec gar nicht so gut aus. Klinische Studien hinsichtlich der Entwicklung eines Alzheimer-Medikamentes brachten nicht die erwarteten Ergebnisse und zogen die Papiere des Unternehmens in die Tiefe.

 

© Evotec
© Evotec

Von diesem Schock konnte sich Evotec aber recht gut erholen. Heute verkündete man eine neue Kooperation. Evotec und Apeiron Biologics gehen diese mit Sanofi ein mit dem Ziel der Entwicklung von neuen niedermolekularen Krebsimmuntherapien.

Umfangreiche Forschungs- und Entwicklungsarbeiten sollen dabei neue Ansätze zur Behandlung von Krebstumoren liefern durch die Steigerung der Antitumorwirkung menschlicher Lymphozyten. Da die Zahl der Neuerkrankungen bei Krebs stetig zunimmt, wird das Gebiet der Immunonkologie von medizinischer Seite her als viel versprechend gesehen.

 

Evotec auf neuen Wegen

Langfristig soll durch die Zusammenarbeit das Produktportfolio aller drei Unternehmen ergänzt werden. Evotec betritt mit diesem Forschungsbereich Neuland und kann dadurch erhebliche Forschungszahlungen innerhalb der kommenden zwei Jahre verbuchen. Darüber hinaus können im Erfolgsfall noch Meilensteinzahlungen von mehr als 200 Mio. Euro für Evotec und Apeiron verbucht werden zuzüglich eventueller Umsatzbeteiligungen im Falle einer Vermarktung.

Damit setzt Evotec die Reihe von zukunftsträchtigen Kooperationen fort. Erst letzte Woche präsentierte man die Ausweitung der Zusammenarbeit mit Sanofi im Bereich der Diabetesforschung. Diese sieht eine Initialzahlung von 3 Mio. Euro an Evotec vor. Zugleich ergeben sich daraus mögliche Meilensteinzahlungen von mehr als 300 Mio. Euro neben Umsatzbeteiligungen und Forschungszahlungen.

 

Aktie von Evotec auf dem Vormarsch

Die Aktie konnte sich seit dem Rückschlag Anfang Juli wieder recht gut erholen. Die positiven Nachrichten seit der letzten Woche verhalfen den Papieren auch heute wieder zu einem deutlichen Plus von bisher 1,75%.

150810 Evotec

Mit einem aktuellen Kurs von 3,72 Euro steht die Aktie damit kurz vor dem Widerstand bei 3,80 Euro. Dieser sollte im heutigen Tagesverlauf generell durchbrochen werden können. Unterstützt werden könnte dies durch die jüngsten Kaufempfehlungen der Analysten von der Oddo Seydler Bank AD und dem Bankhaus Lampe.

Evotec verfügt mittlerweile über eine ansehnliche Palette von in der Entwicklung befindlichen Produkten und es ist durchaus damit zu rechnen, dass die jüngst verkündete Kooperation nicht die letzte in diesem Jahr sein wird.

%d Bloggern gefällt das: