Evotec investiert in neue Therapie-Forschungen

Das Identifizieren und Erforschen neuer Wirkstoffe und Therapien sind grundlegend wichtig für das zukünftige Wachstum von Pharma- und Biotech-Unternehmen. Das weiß auch das börsennotierte Hamburger Biotech-Unternehmen Evotec und investiert deshalb zusammen mit anderen Investoren in den Berliner Wirkstoffentwickler Eternygen.

Dieser ist auf Stoffwechsel-Erkrankungen spezialisiert und für Evotec längst kein Unbekannter mehr. Aus der bestehenden Kooperation heraus will man nun über die neue Finanzierungsrunde die bereits bestehende Zusammenarbeit weiter vertiefen und eine neuartige Therapie voranbringen, bei der Evotec jegliche vorklinische Entwicklungsleistung übernehmen wird.

Evotec will bei Stoffwechsel-Therapien vorankommen

Mit an Bord bei der insgesamt rund 8 Mio. Euro umfassenden Finanzierungsrunde ist ein Investoren-Konsortium, bestehend aus dem von der IBB Beteiligungsgesellschaft mbH verwalteten VC Fonds Technologie Berlin sowie zwei namhaften Family-Offices und Epidarex.

Der Chief Scientific Officer von Evotec, Dr. Cord Dohrmann, kommentierte die Zusammenarbeit Anfang der Woche: "Wir freuen uns sehr, auch als Anteilseigner am Wachstum des Unternehmens teilzuhaben. Eternygen hat gemeinsam mit Evotec weltweit führende Expertisen und Ansätze hinsichtlich eines vielversprechenden Mechanismus in Stoffwechselerkrankungen vereint. "

Das übergeordnete Ziel ist es, der globale Marktführer für qualitativ hochwertige Wirkstoffforschungslösungen zu werden. Die Umsetzung dieser Strategie basiert auf Innovationsleistungen, die in Partnerschaften mit Pharma- und Biotechnologie-Unternehmen sowie akademischen Einrichtungen erbracht werden.

Eternygen ist ein virtuelles Unternehmen

Die Eternygen GmbH ist ein privates, auf Stoffwechselerkrankungen fokussiertes, Unternehmen. Es wurde im Jahr 2012 gegründet und erforscht, generiert und vermarktet innovative Arzneimittel für die Behandlung ernährungsbedingter Erkrankungen, die in den letzten Jahrzehnten weltweit massiv zugenommen haben. Dabei steht der Natrium-gekoppelte Zitrattransporter NaCT, ein Schlüsselprotein des Fettstoffwechsels, im Mittelpunkt, das ein vielversprechender Angriffspunkt zur Behandlung von Fettleber, Diabetes sowie Adipositas ist.

Die Berliner sind eine virtuelles Unternehmen, das mit einem Netzwerk aus international renommierten Forschern und Forschungs-Unternehmen zusammenarbeitet. Das Gründerteam besteht aus sachkundigen Wissenschaftlern führender deutscher Universitäten und akademischer Institute sowie Experten aus dem Risikokapitalgeschäft und der pharmazeutischen Industrie.

%d Bloggern gefällt das: