Exscientia Aktie: Zusammenarbeit mit AWS erweitert

Revolutionierung der Arzneimittelentwicklung

Das Technologieunternehmen Exscientia plc hat bekannt gegeben, seine Zusammenarbeit mit Amazon Web Services (AWS) auszuweiten, um die Plattform zur End-to-End-Wirkstoffsuche und Automatisierung zu stärken. Durch die Nutzung von AWS-Technologien können generative KI-Modelle eingesetzt werden, um Arzneimittelkandidaten schneller und effizienter zu designen. Ziel ist es, die Arzneimittelentwicklungskosten zu senken und spezifische Krankheiten und Patienten präziser zu adressieren. Die herkömmlichen Methoden der Arzneimittelentdeckung verzögern den Prozess häufig. Diese innovative Plattform von Exscientia vereinheitlicht die Design-, Synthese- und Testphasen durch die Integration von AWS-Diensten. Dies verspricht eine erhebliche Beschleunigung des Entwicklungsprozesses von neuen Therapien.

KI und Robotik im Fokus

Ein zentraler Bestandteil dieser Weiterentwicklung ist das neue AutomationStudio, das modernste Robotik zur Molekularsynthese nutzt. Hier werden potenzielle Arzneimittelkandidaten, die durch das DesignStudio identifiziert wurden, synthetisiert und getestet. Die gewonnenen Daten fließen zurück in die KI-Modelle, um diese kontinuierlich zu verbessern. Diese bidirektionale Feedback-Schleife zwischen virtuellem Design und physischem Experimentieren stellt eine geschlossene Entwicklungsumgebung dar, die sowohl Exscientias interne als auch kooperative Forschungsprojekte wie jene mit Sanofi unterstützt. Durch die erweiterte Nutzung von AWS-Lösungen kann Exscientia zudem die Automatisierung seiner Labore und Prozesse vorantreiben, was wesentlich zur Kostenreduktion in der Arzneimittelentwicklung beiträgt.

Anzeige

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre Exscientia-Analyse von 21.07. liefert die Antwort:

Wie wird sich Exscientia jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Exscientia Aktie

Exscientia: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...