Fielmann hat wieder den Durchblick

Bei der Optikerkette Fielmann geht es wieder bergauf. Mit den jüngsten Meldungen zum dritten Quartal konnte der Einbruch der letzten Zahlen überwunden werden.

In der Zeit von Juli bis September stieg der Nettogewinn um 5,6 % auf 54,01 Millionen Euro. Damit stieg das Ergebnis vor Steuern um knapp 5 % auf 79,98 Millionen Euro an. Der Umsatz erhöhte sich leicht um 0,5 % auf 366,4 Millionen Euro.

Jahresprognose bestätigt

Das Unternehmen bestätigte damit auch seine Jahresprognose. Denn der MDAX-Konzern meldete,  “die ersten Wochen des vierten Quartals stimmen uns optimistisch”. Denn die Hamburger konnte trotz “hochsommerlicher Temperaturen” – und Einsparungen bei den Personalkosten einen höheren Absatz erzielen.

Und dieser sowie der Umsatz sollen weiterhin um + 1,5 % bzw. + 3,6 % unverändert zum Vorjahr steigen. Zudem will Fielmann sieben weitere Filialen eröffnen, fünf Standorte davon sollen allein in Italien entstehen. Von den 6,06 Millionen Fielmann-Brillen in diesem Jahr entfielen rund 2 Millionen auf das letzte Quartal.

%d Bloggern gefällt das: