Fielmann weiter auf Wachstumskurs

Die Optikerkette Fielmann legte ihre endgültigen Zahlen für das zweite Quartal des laufenden Geschäftes vor. Große Überraschungen blieben hierbei aus, wenngleich das Unternehmen weiterhin zulegen konnte.

© Pixabay
© Pixabay

Trotz des durchwachsenen Sommers verzeichnete Fielmann eine höhere Nachfrage nach Sonnenbrillen. Der Absatz bei den sonstigen Sehhilfen stieg im zweiten Quartal um 6% auf gut 2 Mio. Stück.

Fielmann erreicht deutliches Gewinnplus

Der Umsatz blieb mit einem Plus von 5% und 344 Mio. Euro leicht hinter dem Wachstum des Absatzes zurück. Begründet liegt dies darin, dass Fielmann mit Sonnenbrillen weniger Geld verdient als mit Sehhilfen.

Im Berichtszeitraum gab der Konzern aufgrund der Fußball-EM weniger Geld für Werbung aus, wodurch der Vorsteuergewinn deutlich zulegen konnte. Das Ergebnis vor Steuern erreichte ein Plus von 17% und lag bei 62,6 Mio. Euro.

Analysten bestätigen Kaufempfehlung

Erwartungsgemäß zeigte sich der Vorstand mit Blick auf das Gesamtjahr zurückhaltend. Die Marktposition soll nach wie vor weiter ausgebaut werden. Derzeit betreibt Fielmann 700 Niederlassungen.

Analysten der Commerzbank beließen ihre Kaufempfehlung für die Aktien des Konzerns mit einem Kursziel von 73 Euro. Hier bleibt man mit Blick auf die Geschäftsentwicklung positiv eingestellt.

160825 Fielmann

Die Aktie des Unternehmens setzt derweil ihren nachhaltigen Aufwärtstrend weiter fort. Daran ändern auch die heute leicht zu verzeichnenden Verluste relativ wenig. Wir gehen davon aus, dass sich der Kurs wieder in Richtung der Marke von 72 Euro und vielleicht auch darüber hinaus bewegen wird.

%d Bloggern gefällt das: